Wieselburg will Bürger mitreden lassen. Die Stadtgemeinde lädt Bevölkerung zu „Planungsgesprächen“ unter strikten Covid-Auflagen.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 08. April 2021 (03:27)

Nicht nur von oben herab entscheiden, sondern die direkt betroffenen Bürger miteinbeziehen und mitgestalten lassen. Diesem Credo hat sich SPÖ-Bürgermeister Josef Leitner verschrieben. Daher lädt er in den kommenden Wochen und Monaten die Bevölkerung bei drei wichtigen Projekten zu „Planungsgesprächen“.

„Wir hoffen natürlich, dass die Corona-Situation diese Gespräche in einem möglichst großen Rahmen zulassen, werden uns aber strikt an Vorgaben der aktuell gültigen Covid-Maßnahmen halten. Daher haben die Bürger auch schon im Vorfeld und direkt danach die Möglichkeit uns Überlegungen beziehungsweise Feedback zu übermitteln. Beim Planungsgespräch in der Manker Straße zum Beispiel bitten wir unbedingt um Terminvereinbarung im Vorfeld“, erklärt Leitner.

Verkehrssicherheit und Neuasphaltierung Manker Straße. Termin Montag, 12. April, 18.30 Uhr, Platz neben Trafik Spring: Die Manker Straße wird ab dem Frühjahr 2021 an einigen Stellen baulich entschärft (die NÖN berichtete). So sind ein Linksabbiegestreifen in die Rottenhauser Straße, die Neugestaltung der Einmündung der Dürnbacher Straße, die Entschärfung der Kurve nach dem Autohaus Tazreiter (Ecke Sandweg) und die Verlegung des Fahrbahnteilers bei der Ortseinfahrt Trollmannhof geplant. - Achtung dieses geplante Planungsgespräch musste kurzfristig Corona bedingt abgesagt werden. "Die Pläne zu den verschiedenen Bauvorhaben sind aber am Platz neben der Trafik Spring, ab Dienstag, 13. April, zur Ansicht ausgestellt. Sie sind herzlich dazu eingeladen, Ihr Feedback und Ihre Überlegungen uns zu übermitteln", erklärte Bürgermeister Josef Leitner (Mai an a.eder@wieselburg.at oder telefonisch unter 07416/52319-14)

Ybbser Straße/Adalbert-Stifter-Straße – Verkehrssicherheit und neue Grüninsel. Termin Mittwoch, 19. Mai, 18.30 Uhr, Leopold-Sedlmayr-Straße 10: Hier sind im Laufe des Jahres die Befestigung des Straßenbanketts, die Verbesserung der Verkehrssicherheit sowie die Gestaltung einer Grünen Insel vor dem ehemaligen „Bräunungsstudio Sunny“ mit Sitzgelegenheiten, Trinkbrunnen, Bäumen und Sträuchern geplant.

Stadtwald und Aufforstung der Au in der Fahrnersiedlung. Termin Montag, 21. Juni, 18.30 Uhr, beim zukünftigen Platz des Stadtwaldes (Stadionstraße): Am Grundstück zwischen Bahngeleise und Stadionstraße entsteht ein Stadtwald. Auch die Au gegenüber dem Gymnasium wird aufgeforstet. Bei der Umsetzung dieses Öko-Projekts sollen auch Outdoor-Fitnessgeräte errichtet sowie der Breiteneicher Radweg fortgesetzt werden.