Franz Heigls letzte Tage. Mit 31. August legt Franz Heigl sein Bürgermeisteramt nieder. Am 5. September soll Friedrich Fahrnberger vom Gemeinderat zum neuen Ortschef gewählt werden.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 25. August 2014 (13:07)
Beim Open Air von Chris Bertl (Mitte) am Freitagabend in Göstling gab es einen der letzten öffentlichen gemeinsamen Auftritte von Franz Heigl (rechts) und Friedrich Fahrnberger als Bürgermeister und Vizebürgermeister. Mit 31. August legt Heigl seine Ämter nieder. Fahrnberger soll ihm am 5. September als Bürgermeister folgen.
NOEN, Georg Perschl

Nach 39 Jahren im Göstlinger Gemeinderat wird Franz Heigl (ÖVP) mit kommendem Donnerstag all seine politischen Funktionen und Ämter zurücklegen. „Ich war seit 1975 Gemeinderat, seit 1985 Vizebürgermeister und nun sieben Jahre Bürgermeister. Ich habe diese Aufgabe sehr, sehr gerne gemacht, aber irgendwann ist es einmal an der Zeit zu gehen“, sagte der 63-Jährige im NÖN-Gespräch.

„Könnte einstimmige Wahl werden"

Das ist nun diese Woche der Fall. Seine letzten Tage gehen dabei recht gemütlich zu Ende. Am Montag nimmt er noch am Bürgermeisterausflug des Bezirks teil, ehe er am Dienstag und am Mittwoch die letzten Gemeindegeschäfte erledigt. „Ab Donnerstag gehe ich mit meiner Frau auf den Großvenediger. Das ist auch jener Berg, den wir 1975 zum ersten Mal gemeinsam bestiegen haben“, erinnert sich Heigl und freut sich auf den Kurzurlaub.

Die Geschäfte übergibt er mit ruhigem Gewissen. Denn die Nachfolge ist bestens geplant. Als Bürgermeister soll ihm der 56-jährige Friedrich Fahrnberger folgen. Der derzeitige Vizebürgermeister wurde von der ÖVP einstimmig als Bürgermeisterkandidat nominiert und soll in der Gemeinderatssitzung am 5. September gewählt werden.

„Ich bin optimistisch, dass es eine einstimmige Wahl werden könnte. Denn alle Neubesetzungen sind mit der SPÖ akkordiert“, sagt Fahrnberger, der seit 1985 im Gemeinderat, seit 1994 im Vorstand und seit 2007 Vizebürgermeister der Marktgemeinde Göstling ist.

Fahrnberger gilt als fixer Spitzenkandidat der ÖVP

Die Agenden des Gemeindeparteiobmannes wird ab 1. September Hermann Strobl übernehmen. Der 63-Jährige soll auch neuer Vizebürgermeister von Göstling werden. Zumindest bis zu den Wahlen 2015. „Bis dahin werden wir uns anschauen, wie alles läuft. Dann werden wir entscheiden, wie es darüber hinaus weitergehen soll“, sagt Fahrnberger, der aber als fixer Spitzenkandidat der ÖVP für die Wahlen 2015 gilt.

Das durch Heigls Rücktritt frei werdende Gemeinderatsmandat wird der 38-jährige Anton Haidler, Betriebsleiter bei der Firma Gusel, übernehmen.