Birgit Minichmayr im Musium Reinsberg: Kleine Bühne, großer Star

Erstellt am 09. März 2022 | 05:14
Lesezeit: 2 Min
Mit einer musikalischen Neuinterpretation verzauberte Birgit Minichmayr die Gäste.
Werbung

 Full House gab es vergangenen Samstag im Musium. Grund für die ausverkauften Karten war Birgit Minichmayr, eine Berühmtheit des Burgtheaters sowie europäischer Filmproduktionen. 

„Wir freuen uns sehr auf das heurige Kulturprogramm und besonders auf die heutige Vorstellung“, begrüßte die Kuratorin Katrin Karall-Semler die international bekannte Künstlerin. „Unsere Welt blickt gerade auf einen undenkbaren Konflikt, also lasst uns heute zusammenrücken und genießen“, richtete die Organisatorin Katharina Hohenberger ihre Worte an die zahlreichen Besucher. 

Unter tosendem Applaus betrat Birgit Minichmayr in Begleitung des Jazz- und Improvisationsmusikers Martin Siewert um 19.30 Uhr die Bühne. In den folgenden zwei Stunden zogen die Künstler das Publikum in ihren Bann. Mit Neuinterpretationen und rauem Timbre performte die Sängerin Lieder von Bert Brecht und Kurt Weill und erzählte dabei die besondere Geschichte von Lotte Lenya, einer emigrierten Wiener Künstlerin, welche in Hollywood groß Karriere machte. 

Mit ihrem gesanglichen und schauspielerischen Talent lockte Birgit Minichmayr Gäste von Reinsberg bis Wien ins Musium. Auch Vizebürgermeister Christian Vogelauer zeigte sich erfreut über die einzigartige Darbietung der beiden Künstler: „Die Vorstellung heute war etwas ganz Spannendes und Seltenes in Reinsberg. Mir hat es sehr gut gefallen!“

Werbung