Elena Steinmaßl: Do-it-yourself im Corona-Alltag. Elena Steinmaßl bastelt kreative Schmuckstücke.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. Mai 2020 (17:52)
Schmuck basteln, um den Kopf freizubekommen: Für Elena Steinmaßl ist das während der Coronakrise zu einem neuen Hobby geworden.
privat

Den Abend nutzt Elena Steinmaßl, Caritas Regionalleiterin für Betreuung und Pflege Mostviertel Ost, seit Beginn der Corona-Krise zum Schmuckbasteln. „Eine Abwechslung zu Homeoffice und Betreuung unseres vierjährigen Sohnes“, erzählt Steinmaßl, die ihr neues Hobby dazu nutzt, um trotz Kontaktverbot kreativ die Zeit am Abend zu verbringen.

Und auch nach der Lockerung der Ausgangsbeschränkungen ist sie regelmäßig dabei geblieben. „Ich kann dabei so richtig abschalten. Weihnachten habe ich hoffentlich ein paar herzeigbare Schmuckstücke als Geschenke für meine Lieben fertig“, lacht sie. Kreativität ist auch in ihrem Job als Caritas-Regionalleiterin für Pflege gefragt.

„Die Personalsituation in der Pflege verschärft sich auch in der Corona-Zeit weiter. Wir suchen dringend neue Kolleginnen und Kollegen für unsere Pflegeteams.“ Für die Zukunft seien neue Wege gefragt, um den Stellenwert der Pflege zu heben. „Nur so können wir den Bedarf auch zukünftig decken“, ist Steinmaßl überzeugt.