Reinsberg: Wiry ist neue Einsatzleiterin

Erstellt am 09. Dezember 2021 | 05:55
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8246282_erl49einsatzleitung_kleines_erlauftal_c.jpg
Regionalleiterin Elena Steinmaßl (links) und Pflegeleiterin Andrea Reiter (rechts) freuen sich über den guten Übergang von Susanne Pöchacker (2. von rechts) zu Bernadette Wiry in der Sozialstation Kleines Erlauftal.
Foto: Caritas
Generationenwechsel in der Caritas-Sozialstation Kleines Erlauftal.
Werbung

Mehr als 19 Jahre hat Susanne Pöchacker (56) die Sozialstation Kleines Erlauftal erfolgreich aufgebaut und geleitet. Mit 1. Dezember 2021 übergab sie die Leitung an ihre bisherige Stellvertreterin Bernadette Wiry (44) und wird gleichzeitig ihre Stellvertreterin. „Nach 19 Jahren als Einsatzleiterin ist es für mich persönlich an der Zeit, etwas kürzerzutreten“, betonte Pöchacker und zeigte sich überzeugt, dass Wiry die Sozialstation gut weiterführen wird.

"Unsere Stärke ist unser Team"

„Unsere Stärke ist unser Team. Ich bin dankbar und stolz, seit mittlerweile 21 Jahren Teil des Teams im Kleinen Erlauftal zu sein. Auch in herausfordernden Corona-Zeiten halten wir zusammen und sichern die bestmögliche Betreuung und Pflege unserer Kunden“, sagt Bernadette Wiry. Sie bedankt sich bei Susanne Pöch acker für die „jahrelange sehr gute und zukünftige Zusammenarbeit“.

Durch das Miteinander im Team und mit unseren Kunden schaffen wir ein Klima, in dem man gerne arbeiten geht.“ Bernadette Wiry

Wiry sucht jetzt neue Kolleginnen und eine zweite Stellvertretung für die Sozialstation in Reinsberg: „Durch das Miteinander im Team und mit unseren Kunden schaffen wir ein Klima, in dem man gerne arbeiten geht. Vieles hat sich in den Jahren, seit ich dabei bin, positiv weiterentwickelt. Wir achten im Dienstplan darauf, dass Familie und Beruf gut vereinbar sind, haben Dienstautos mit Allradantrieb und starten demnächst mit der elektronischen Pflegedokumentation.“ Sie lädt Interessierte ein, sich ein Bild von der Hauskrankenpflege zu machen, und möchte auch junge Menschen motivieren, den Pflegeberuf zu ergreifen.

Die Caritas-Sozialstation Kleines Erlauftal wurde vor 25 Jahren gegründet. Heute betreuen und pflegen 17 Mitarbeiterinnen 90 alte und kranke Menschen zuhause. Dabei leisten sie jährlich rund 12.000 Einsatzstunden und legen rund 118.000 km zurück. Die Sozialstation Kleines Erlauftal ist für das Betreuungsgebiet Reinsberg, Gresten, Gresten-Land, Randegg und Wang zuständig.

Werbung