Enormer Ansturm bei Teststationen im Bezirk Scheibbs. So stark besucht wie am Freitag und Samstag waren die Teststationen der Gemeinden noch nie. "Man hat uns richtiggehend gestürmt", berichtete auch der Wieselburger Bürgermeister Josef Leitner.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 08. Februar 2021 (07:21)

Wer sich und seinem Körper ab heute wieder etwas Gutes tun will und auf dessen Plan ein Besuch beim Friseur, Masseur oder Fußpflegerin steht, der muss sich zuerst testen lassen. Denn seit heute Montag kommen bei körpernahen Dienstleister  die „Eintrittstests“ zum Einsatz. Für einen Haarschnitt oder eine Maniküre muss man das negative Ergebnis eines PCR-Tests oder Antigen-Tests vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist – wobei dabei die Testabnahme gemeint ist.

Die Tests können in Apotheken oder in Arztpraxen vorgenommen werden. Gültig sind auch Ergebnisse von Testangeboten der Gemeinden und medizinischen Laboren. Das gilt auch für Tests in Betrieben unter medizinischer Aufsicht. Nicht akzeptiert werden hingegen Selbsttests zu Hause, weil man einen Nachweis auf Papier oder per SMS braucht.

Ausgenommen von der Testpflicht sind alle Menschen, die in den vergangenen sechs Monaten eine CoV-Infektion durchgemacht haben und mittlerweile wieder genesen sind. Das gilt auch für Kinder bis zum vollendeten zehnten Lebensjahr. Außerdem entfällt laut Ministerium die Testpflicht, wenn Friseur oder Fußpflegerin nach Hause kommen – etwa zu älteren Menschen, die nicht mehr mobil sind.

160 Tests am Sonntag in der Apotheke Wieselburg

Diese "Eintrittstests" haben schon am Wochenende zu einem echten Ansturm bei den Teststraßen der Gemeinden gesorgt. Mancherorts musste man, dort wo man vor wenigen Tagen noch einfach mehr oder minder durchmarschiert ist, längere Wartezeiten in Anspruch nehmen. Die Wieselburger Apothekerin Petra Esletzbichler hat auf Bitte von Bürgermeister Josef Leitner am Sonntagnachmittag eine improvisierte Teststation eingerichtet und kostenlose Antigen-Schnelltests durchgeführt.

 "Unglaublich. Meine angestellte Apothekerin Melitta Preindl und ich haben in den über vier Stunden, die wir unsere Teststation geöffnet hatten, 160 SARS-Cov-2-Antigen-Schnelltests abgenommen. Die Leute mussten teilweise schon bis zu einer halben Stunde warten, zeigten aber alle eine tolle Geduld und viel Verständnis", freute sich Petra Esletzbichler.

Ob sie das Testangebot auch weiterhin aufrecht erhält, werde sie in den nächsten Tagen je nach Bedarf mit der Gemeinde abstimmen. "Das Testen bedeutet schon einen zusätzlichen Aufwand. Das kann man nicht einfach so nebenbei mitmachen", sagt Esletzbichler.

Testmöglichkeiten in den Apotheken Gaming und Purgstall

Fix ist hingegen bereits, dass zwei Apotheken im Scheibbser Bezirk das von der Apothekenkammer initiierte Gratis-Testen anbieten werden. Die Apotheke in Purgstall und die Apotheke in Gaming. In den Apotheken ist aber - anders als bei den Teststationen der Gemeinden - eine telefonische Voranmeldung notwendig. 

Zwei Zusatztermine eingeschoben!

Die Testmöglichkeiten der Gemeinden sind seit heute Montag ja auch ausgeweitet. Um den erwarteten Ansturm zu Wochenbeginn besser abzufangen, gibt es in Gresten heute Montag, 8. Februar,  von 9 bis 11 Uhr am Gemeindeamt, sowie am Dienstag, 9. Februar, auch am Gemeindeamt in Lunz am See von 16 bis 18 Uhr zusätzliche Testmöglichkeiten! Zu allen Testungen ist die E-Card mit Foto (oder zusätzlich ein Lichtbildausweis) mitzunehmen.

Die fixen Teststraßen im Bezirk Scheibbs (Stand Sonntag, 7. Februar):

  • Scheibbs (Teststraße im Rathaus): Montag und Mittwoch jeweils 7.30 bis 9 Uhr (neu) und 16 bis 17 Uhr, Freitag 13 bis 15 Uhr.
  • Wieselburg Stadt und Land (Teststraße in der Messehalle): Montag, Mittwoch und Freitag jeweils von 6.30 bis 8.30 sowie von 16 bis 19.30 Uhr.
  • Göstling (Teststraße im Gemeindeamt): Montag 15 bis 16 Uhr (neu), Mittwoch 13 bis 14.30 Uhr (neu) und Freitag 11 bis 13 Uhr.
  • Purgstall (Teststraße im Rathaus): Dienstag 15 bis 17 Uhr (neu), Donnerstag 8 bis 10 Uhr (neu), Samstag 9 bis 13 Uhr.
  • Lunz am See (Teststraße im Gemeindeamt): Montag und Mittwoch jeweils 7 bis 8.30 Uhr (neu), Freitag 14 bis 16 Uhr; zusätzlich nur am Dienstag, 9. Februar: 16 bis 18 Uhr
  • Gresten Markt und Land (Teststraße in der Kulturschmiede): Samstag 9 bis 11 Uhr; zusätzlich nur am Montag, 8. Februar: 9 bis 11 Uhr
  • Randegg (Teststraße in der Aula der Mittelschule): Montag, 17 bis 19 Uhr (neu) und Donnerstag 14 bis 19 Uhr
  • Gaming (Teststraße im Haus der Begegnung): Dienstag 18 bis 20 Uhr (neu) und Freitag 9 bis 11 Uhr.
  • St. Anton/Jeßnitz (Teststraße in der ehemaligen Ordination Dr. Schwarzenberger, WET-Haus): Donnerstag, 18 bis 20 Uhr und Samstag 9 bis 11 Uhr (neu).
  • Oberndorf (Teststraße im Gemeindeamt): Donnerstag 16.30 bis 19.30 Uhr
  • St. Georgen/Leys (Teststraße im Gemeindeamt): Dienstag 6.30 bis 8 Uhr (neu) und Freitag 13 bis 15 Uhr (neu)
  • Steinakirchen (Teststraße im Festsaal): Dienstag 17 bis 19 Uhr (neu) und Donnerstag 15 bis 17 Uhr (neu)

 

Alle aktuellen Teststraßen finden Sie unter www.testung.at