Bezirk Scheibbs: Endlich unter 100. Seit Samstag liegt die Zahl der Infizierten im Bezirk unter 100. Auch Sieben-Tage-Inzidenz ist im Sinken.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. Februar 2021 (19:18)
(Symbolbild)
APA/AFP

Vom erhofften Sieben-Tage-Inzidenzwert von 50 ist man zwar mit 142,5 Fällen pro 100.000 Einwohnern am Montagabend noch weit entfernt, dennoch freut man sich am Montag im Bezirk erstmals seit Wochen wieder über sinkende Werte. Mit Stand Montag hält man bei 88 aktuell Infizierten im Scheibbser Bezirk (-42 gegenüber der Vorwoche). Auch die Sieben-Tage-Inzidenz weist um 67,5 Fälle weniger auf als am Montag, 25. Jänner – gleiches gilt für die aktuellen Absonderungsbescheide: 234 Quarantänefälle am Montag sind um 80 weniger als in der Vorwoche.

„Wir hoffen, dass dieser am Samstag eingeleitete Trend längerfristig fortsetzt. Der Samstag war der erste Tag, in dem wir im Bezirk wieder einmal unter 100 Infizierte hatten“, appelliert Bezirkshauptmann Johann Seper, auch weiterhin alle Vorsichtsmaßnahmen strikt zu beachten. Denn eine Zahl mahnt zur Vorsicht: Am Montag hat der Bezirk die 10.000er-Marke an Quarantäne-Bescheide seit Beginn der Pandemie überschritten.

Immer weniger Corona-Patienten zählt man auch im Landesklinikum Scheibbs. Am Montag waren es aktuell nur mehr fünf Covid-19-Patienten, die stationär im LK Scheibbs behandelt wurden, davon ein Patient auf der Intensivstation. Nichtsdestotrotz gab es auch in den vergangenen sieben Tagen wieder drei Corona-Todesfälle im Landesklinikum zu beklagen. -ce-