Heuer keine Messe mehr in Wieselburg

Erstellt am 03. September 2020 | 11:34
Lesezeit: 4 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Messe Wieselburg Symbolbild
Foto: www.messewieselburg.at
Corona trifft die Messebranche mit voller Härte. Für die Messe Wieselburg hat das schwerwiegende Folgen: "Schule & Beruf" nur digital, "Bau & Energie" sowie die "bio Österreich" heuer abgesagt. Und die Ab Hof 2021 wurde von Anfang März auf Ende April verschoben und wird gleichzeitig mit der Wieselburger Messe als neues Messe-Duo von 23. bis 26. April veranstaltet.
Werbung
Anzeige

Die Veranstaltungs- und Messebranche ist eine der von Corona am härtesten betroffenen Wirtschaftszweige. Die
Messe Wieselburg GmbH hat aufgrund der aktuellen Situation für den Herbst 2020 und das Frühjahr 2021 folgende Entscheidungen getroffen: 

„Schule & Beruf“: Die Fachmesse für Aus- und Weiterbildung wird in Abstimmung mit der NÖ-Bildungsdirektion nur
in digitaler Form stattfinden und wird als Online-Messe und Informationsplattform ab 8. Oktober zur Verfügung stehen. Die Einhaltung der derzeit gültigen Regeln für Fach- und Publikumsmessen hätte den Charakter der Messe in der bekannten Form nicht zugelassen: Das Testen von Berufsbildern, Workshops, Messerallye, Mitmachmöglichkeiten sind mit den gültigen Abstandsregeln nicht vereinbar und hätten einen wesentlichen Qualitätsverlust der Messe bedeutet. Bildungsdirektor Heuras: „Die Entscheidung im heurigen Jahr ein digitales Ausbildungsforum zu schaffen und damit auch eine Basis für die ganzjährige Information zum Thema Bildung zu kreieren, erachten wir als richtig,  zukunftsweisend und werden wir auch entsprechend unterstützen.“ 

„Bau & Energie“: Die Vorgaben für die Messeabhaltung in den Hallen hat seitens der Aussteller zu einer spürbaren
Stornowelle geführt. Ergebnis dieser Stornierungen wäre wiederum eine Messe, die nicht den Qualitätsansprüchen des Veranstalters entspricht, weil Teilbereiche der Themen Bauen, Heizen und Wohnen nicht im gewohnten Umfang dargestellt werden könnten. Deshalb hat man sich seitens der Messe Wieselburg GmbH entschlossen, die „Bau & Energie" im heurigen Herbst auszusetzen und erst wieder im Oktober 2021 zu veranstalten. 

Gleiches gilt für die „bio ÖSTERREICH“: Bei dieser Messe stehen Lebensmittel in Bioqualität im Mittelpunkt, wobei
auch der Bezug zu einer gesunden und nachhaltigen Lebensführung einen zentralen Aspekt darstellt. Die Vereinbarung von Covidregeln mit den sehr gesundheitsorientierten Aspekten der „bio ÖSTERREICH“ und die praktische Durchführung z.B. von Verkostungsmöglichkeiten bei den Lebensmittelbetrieben ist unter Einhaltung geltender Maßnahmen kaum umsetzbar. Internationale Aussteller und Firmen, die auf internationalen Märkten tätig sind, haben deshalb schon länger ihren Wunsch deponiert, erst wieder 2021 an der Messe teilzunehmen. Diesem Wunsch wurde nunmehr schweren Herzens entsprochen. Trotz der Absage der Messe wird die Auszeichnung „Bio-Produkt des Jahres“ 2020 durchgeführt, um den Ausstellern diese Werbemöglichkeit anzubieten. Anmeldeschluss hierfür ist der 2. Oktober 2020. 

"Entscheidung ist uns extrem schwer gefallen"

Messepräsident Uwe Scheutz und Messedirektor Werner Roher betonen: „Die Entscheidung ist uns insgesamt
selbstverständlich extrem schwer gefallen, weshalb wir auch andere Möglichkeiten geprüft und mit der Entscheidung so lange wie möglich zugewartet haben. Letztlich sahen wir keine Möglichkeit, unsere Themen zu den vorgesehenen Zeitpunkten so durchzuführen, dass wir den Besuchern ein qualitativ ansprechendes Messeerlebnis bieten hätten können“. 

Mit Zuversicht und voller Kraft ins Jahr 2021

Zwar auch mit Änderungen – aber voller Zuversicht und Tatendrang – geht man in das Jahr 2021: Das „Wieselburger“ Volksfest in der völlig neuen Konzeption und im neu gestalteten Vergnügungspark wird ebenso zum gewohnten Termin (1. bis 4. Juli 2021) stattfinden wie die Herbstmessen: 

  • Schule & Beruf – Fachmesse für Aus- und Weiterbildung – 7. bis 9. Oktober 2021
  • Bau & Energie – Bau-, Energie- & Wohnmesse – 15. bis 17. Oktober 2021 
  • bio-ÖSTERREICH – 13. bis 14. November 2021

Gravierende Änderungen wurden für die „Ab Hof“ beschlossen: Die Abhaltung der Fachmesse für bäuerliche
Direktvermarkter zum gewohnten Termin Anfang März ist im bisherigen Umfang und dem für diese Messe typischen Ablauf praktisch nicht durchführbar. Eine Lockerung der Veranstaltungsregeln ist aktuell nicht absehbar. Um den Ausstellern entsprechende Planungssicherheit zu bieten, wurde die Messe deshalb auf den Termin Freitag, 23. bis Montag, 26. April verlegt und es wird dabei auch das Freigelände vor den Hallen miteinbezogen. 

Neues Messe-Duo als künftige Leitmesse

Die „Ab Hof“ findet damit zeitgleich und parallel zur neuen „Wieselburger Messe“ mit den Schwerpunkten
Landtechnik, Tierhaltung und Forst statt. Dieses Messe-Duo wird damit für 2021 ein neues sehr zukunftsorientiertes Messeformat für die Bereiche Land-, Forstwirtschaft und Lebensmittelproduktion darstellen, welches das gesamte Wieselburger Messegelände mit rund 80.000 m² Fläche und alle zur Verfügung stehenden Hallen beinhalten wird. Mit diesem Konzept entsteht eine neue Leitmesse für Wieselburg, die den Standort Wieselburg gestärkt aus der Krise herausführen wird.

Werbung