Die ersten Fälle im Landesklinikum Scheibbs

Erstellt am 31. März 2020 | 10:50
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
erl10sb-landesklinikum-scheibbs-1-EPLINGER.jpg
Auch im Landesklinikum Scheibbs gab es die ersten Coronavirus-Fälle.
Foto: Christian Eplinger
Seit der Vorwoche gibt es auch bereits die ersten positv auf Covid-19 getesteten Fälle im Scheibbser Landesklinikum.
Werbung

„Wir bestätigen zwei positive Covid-19-Fälle unter unseren Mitarbeitern", erklärte Evelyn Peheim von der Pressestelle des Landesklinikums Scheibbs am Montag auf NÖN-Anfrage. 

Die betroffenen Mitarbeiter, ein Techniker sowie ein Arzt, sowie die ermittelten Kontaktpersonen wurden sofort in Quarantäne gestellt. 

"Wir hatten auch einen auf Covid-19 positiv getesteten Patienten, der umgehend an das LK Melk überstellt wurde“, schildert Peheim.

Zum Schutz der Patienten und Mitarbeiter gilt generell ein Besuchsverbot in allen NÖ Kliniken. Sollten Besuche unbedingt nötig sein – bei Kindern, Geburten und auf der Palliativstation – melden Sie sich bitte beim Portier an! 

Werbung