Heuer kein Marktfest in Purgstall. Wegen Corona-Maßnahmen fällt Purgstaller Marktfest aus. Auch andere geplante Feste auf dem Kirchenplatz ungewiss.

Von Karin Katona. Erstellt am 09. April 2020 (04:34)
Shutterstock/airdone

Die Bauarbeiten lagen gut im Zeitplan, die Eröffnung beim Marktfest im Mai war fix: Das Projekt Kirchenplatz war auf Schiene – bis zum Beginn der Corona-Maßnahmen. „Der Pflastererbetrieb hat die Arbeit eingestellt, auch die Fertigstellung des Beckens und die Montage der Bänke, Blumentröge und Mülleimer kann nicht erfolgen“, berichtet VP-Bürgermeister Harald Riemer.

Man sei mit den Bauarbeiten dank warmem Winterwetters zwar sogar etwas weiter gewesen als geplant, jetzt stehe jedoch die Baustelle: „Bis auf die Beleuchtung, die im Moment noch montiert wird, tut sich derzeit nichts. Wann der normale Baubetrieb weitergeht, weiß noch niemand.“

Einweihung beim Erntedankfest

Auch die Feste, die auf dem neuen Platz geplant waren, hängen in der Luft. Dass das Marktfest auf kommendes Jahr verschoben wird, ist fix. „Die Nacht der Blasmusik, die Bike Trial Street WM, der Musikheurige – wir wissen nicht, ob wir irgendeines von diesen Festen durchziehen können“, gibt der Bürgermeister zu und hofft: „Schön wäre es, wenn wir zumindest gemeinsam mit der Fertigstellung der Pfarrkirchenrenovierung beim Erntedankfest auch den Kirchenplatz einweihen können.“

„Unabhängig von der Durchführung des Festes ist eine gemeinsame Wirtschaftszeitung zum gegebenen Zeitpunkt geplant“, erklärt Wirtschaftsbund-Obmann Dietmar Gindl. „Ziel dieses Mediums ist neben der üblichen Werbeaktivität eine Darstellung der Liefermöglichkeiten und Produktangebote der heimischen Wirtschaft.“

www.wirtschaft-purgstall.at