Michaela Dorfmeister: Privileg des großen Gartens. Michaela Dorfmeister genießt die gemeinsame Zeit zu Hause.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. April 2020 (12:10)

„Morgens länger schlafen, frühstücken und danach läuft mein Tag je nach Wetter ab. Ich bin ja privilegiert, weil ich einen großen Garten habe, und raus kann, wenn das Wetter es zulässt“, schildert Michaela Dorfmeister.

Grundsätzlich muss sie sowieso raus, ihre Schafe und Hühner füttern und mit Hund „Luna“ Gassi gehen. Mit ihr ist die Familie jeden Tag unterwegs. „Luna freut sich am meisten darüber, dass alle immer zu Hause sind“, erzählt Dorfmeister. Zudem steht auch so jede Menge Gartenarbeit an – von Hochbeeten pflegen bis zur Terrasse kärchern. „So blöd es klingt, aber heuer werden Arbeiten gemacht, die man immer rausgeschoben hat.“

Vormittags steht natürlich auch Lernen mit Lea auf der Tagesordnung. Und das Sporteln darf auch nicht fehlen – „damit wir fit bleiben.“ Im Büro wird gearbeitet, mit Dorfmeisters neuen Firma „SportPeak GmbH“ (www.sportpeak.at) soll es ja in Zukunft bergauf gehen. Saisonabschluss und Kaderbestellung im Landesskiverband für die neue Saison 2020/21 sind für die Vizepräsidentin auch gerade im Laufen. Die anstehenden Neuwahlen im Verband müssen ebenfalls vorbereitet werden.

Am Sonntag gab es noch einen besonderen Termin: die Geburtstagsfeier für Tochter Lea (11). „Party gab es leider keine, aber wir haben einen schönen Tag gemeinsam verbracht.“ Alles Gute Lea, wünscht die NÖN.