Zahlen bleiben im Bezirk Scheibbs weiter niedrig. Der Bezirk Scheibbs darf am Donnerstag erneut auf eine Abstufung der Ampelfarbe von orange auf zumindest gelb hoffen. Denn die Coronazahlen bleiben auch zu Wochenbeginn sehr niedrig.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 13. Oktober 2020 (06:34)
Symbolbild
Kichigin, Shutterstock.com

Am Montagnachmittag gab es im Bezirk Scheibbs aktuell 14 Covid-Infizierte, von denen allerdings laut Bezirkshauptmann Johann Seper einige in den nächsten ein bis zwei Tagen eine Genesungsmeldung kommen sollte.

Hinzu kamen am Montag 17 offene Testergebnisse und insgesamt 76 Absonderungsbescheide. In den vergangenen sieben Tagen kamen im Bezirk Scheibbs insgesamt nur acht Neuinfizierungen dazu. Das ergibt hochgerechnet auf 100.000 Einwohner 19,3 Fälle in den vergangenen sieben Tagen. Damit ist man absoluter positiver Spitzenreiter in Niederösterreich. Sogar in Waidhofen/Ybbs lag dieser Wert am Montagabend bereits  bei 26,6 Fällen obwohl es dort in den vergangenen sieben Tagen nur drei Neuinfektionen gab.

Auf der Covid-19-Station im Landesklinikum Scheibbs waren am Montag lediglich zwei der zehn Betten belegt. Damit steigen natürlich im Bezirk die Hoffnungen, am Donnerstag endlich wieder gelb zu werden.