„Glück auf“ im neuen FF-Haus. Der Bau des neuen Feuerwehrhauses in Wieselburg schreitet zügig voran. Am Freitag feierten Vertreter der beiden Gemeinden und FF-Mitglieder das Richtfest.

Von Claudia Christ. Erstellt am 10. Juni 2019 (03:40)
Claudia Christ
Feierten das Richtfest im künftigen Wieselburger Feuerwehrhaus (von links): Feuerwehrkommandant Thomas Reinbacher, Oberverwalter Helmuth Leitzinger, die Bürgermeister Karl Gerstl (Wieselburg-Land) und Josef Leitner (Wieselburg-Stadt) Gemeinderätin Rosa Maria Wögerer, Stadtrat Werner Tazreiter, Vizebürgermeister Wieselburg Stadt Peter Reiter, Feuerwehrkommandant-Stellvertreter Thomas Hofmarcher, Vizebürgermeister Ratz Markus (Wieselburg-Land) und Architekt Georg Bauer.

Seit rund einem halben Jahr wird mittlerweile am neuen Feuerwehrhaus der beiden Gemeinden Wieselburg-Land und Wieselburg im Gewerbegebiet Haag gebaut. Am Mittwoch stand nun das Richtfest an. Vertreter der beiden Gemeinden und der Feuerwehr waren gekommen, um sich vom Baufortschritt persönlich ein Bild zu machen.

„Als unser Altbürgermeister bei der 35-Jahrfeier im Jahr 2015 die Ansage machte, ein neues Feuerwehrhaus in nur fünf Jahren errichten zu wollen, da konnte sich das von uns noch keiner so richtig vorstellen“, blickte Karl Gerstl, Bürgermeister von Wieselburg-Land in seiner Rede zurück. Er dankte allen Arbeitern für die bislang hervorragende Leistung. „Besonders erfreulich ist auch, dass der Bau bislang unfallfrei vonstatten ging“, so Gerstl.

Das neue Feuerwehrhaus entspricht modernster Bauweise und wird neben der Infrastruktur und einer großflächig verglasten Fahrzeughalle, auch noch ein Foyer mit Info-Point erhalten.

Die Kosten für das Projekt, das gemeinsam vom Land Niederösterreich und den beiden Gemeinden finanziert wird, belaufen sich auf rund dreieinhalb Millionen Euro. Mit der Fertigstellung und der Übersiedlung vom alten Feuerwehrquartier am Rathausplatz in das neue Haus ist, wenn alles nach Plan läuft, noch in diesem Jahr zu rechnen.