Vorbildlich gebaut in Wieselburg

Seit seiner Entstehung 1955 steht der älteste Baupreis Niederösterreichs „Vorbildliches Bauen in Niederösterreich“ für eine beispielgebende architektonische wie konstruktive Weiterentwicklung der baukulturellen Landschaft. Heute spielen bei dieser hohen Auszeichnung des Landes auch Kriterien wie der schonende Umgang mit Landschaft und Ressourcen sowie klimagerechtes Planen und Bauen eine große Rolle.

Erstellt am 07. Januar 2022 | 16:13
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8260200_erl01wbg_neubaugasse10.jpg
Die Wohnhausanlage der WET in der Neubaugasse in Wieselburg wurde mit dem NÖ Baupreis ausgezeichnet.
Foto: Eplinger

14 Bauprojekte wurden nun von einer siebenköpfigen Fachjury unter Patronanz von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner mit Plakette und Urkunde ausgezeichnet. Unter den Siegerprojekten ist auch die von der g.o.y.a. ZT GmbH aus Wien geplante und seit 2018 bewohnte Wohnhausanlage der WET in der Neubaugasse 10 in Wieselburg mit insgesamt 58 Wohneinheiten.

Anzeige

„Die frei zueinander angeordneten und in ihrer Grundrissgestaltung polygonal ausformulierten vier Baukörper der Wohnanlage bestechen durch hohe außen- und innenräumliche Qualitäten und bieten ansprechende Raumerlebnisse und kommunikative Begegnungszonen. Die verwendeten Materialien sind hochwertig und in ihrem farblichen und gestalterischen Konzept so aufeinander abgestimmt, dass ein elegantes architektonisches Gesamterscheinungsbild entsteht. Verschiebbare Sonnenschutzelemente aus Holzlatten sorgen für Sicht- und Sonnenschutz, die örtliche Biomasse für eine ökologische und nachhaltige Wärmeversorgung und lässt die Wohnanlage zu einem beispielgebenden Projekt im geförderten Wohnbau werden“, heißt es in der Jurybegründung.