Gestaltung der Heubergbrücke: Tetratop siegt. 973 Scheibbser beteiligten sich an der Abstimmung über die Gestaltung der neuen Heubergbrücke.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 09. Januar 2020 (09:32)

 Das ist eine Beteiligung von 21,6 Prozent. Als Sieger ging der Entwurf C "Tetratop" hervor. Dieser erhielt 3.344 Sterne. Die Variante B "Fischbauch" kam auf 2.851 Sterne, die Variante A "Edelrost" 2.365 Sterne. Alle drei Entwürfe stammen von Architekt Joseph Hofmarcher. Damit kommt die Variante "Tetratop", in Edelrost gehalten, zur Umsetzung.

In einem österreichweit einzigartigen Innovationsprojekt kooperieren die Stadt Scheibbs und das Bundesrechenzentrum bei der Bürgerbeteiligung rund um das Design der neuen Brücke über die Erlauf. Drei ausgewählte Entwürfe standen zwischen 9. und 20. Dezember 2019 zur Abstimmung und konnten mit Hilfe einer Virtual Reality (VR) Brille im Scheibbser Rathaus besichtigt werden. Innerhalb der 3D-Umgebung konnte der Bürger  direkt das favorisierte Modell auswählen und noch während der virtuellen Begehung einen elektronischen Abstimmungsvorgang starten. Jedes Modell konnte mit 1 bis 5 Sternen bewertet werden.

Die Stimmabgabe war nur für Bewohner der Stadt Scheibbs möglich, da diese vor Start der Abstimmungsphase einen „Token“, also eine einmal verwendbare elektronische Stimmkarte erhalten haben. Abstimmen konnte man direkt im Rathaus oder übers Internet.  

Was die Vertreter von Bundesrechnungszentrum und die Stadtgemeinde zu ihren Erfahrungen mit dieser Art von direkter Demokratie sagen und wie es mit dem geplanten Zeitpunkt der Umsetzung ausschaut, lesen Sie in der nächstwöchigen Print-Ausgabe der Erlauftaler NÖN.