Die Sportler vor den Vorhang

„Ehrungsmarathon“ im Gasthaus Teufl. Bürgermeister Riemer: „Wir sind froh, dass wir so viele Sportgrößen haben!“

Erstellt am 25. November 2019 | 10:45
Lesezeit: 4 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

„Ehre, wem Ehre gebührt“ –  unter diesem Motto stand die traditionelle Sportlerehrung am Freitagabend in der Marktgemeinde Purgstall. Und wenn eine 5.350 Einwohner-Gemeinde wie Purgstall mehrfache Landesmeister, Staatsmeister, zig Meistermannschaften und Teilnehmer bei internationalen Wettbewerben oder gar Europameisterschaften unter ihren Gemeindebürgern hat, dann darf sie stolz sein und diese auch entsprechend feiern.

Und so hatten die beiden geschäftsführenden Gemeinderäte Martina Mayrhofer und Erik Hofreiter, die diese Sportlerehrung durchführten, jede Menge Athleten auszuzeichnen und zu ehren. Aber auch VP-Bürgermeister Harald Riemer freute sich angesichts des „Ehrungsmarathons“ im Gasthaus Teufl, dem unter anderem VP-Landtagsabgeordneter Anton Erber beiwohnte: „Auch wenn es etwas länger dauert, sind wir froh und stolz, dass wir so viele Sportgrößen in Purgstall haben“, sagte Riemer.

Als Mannschaft des Jahres wurde 2019 1er-Tennis-Mannschaft der Union Volksbank Purgstall vor den Vorhang geholt, die den Aufstieg in die Landesliga A schaffte. Besondere Ehrungen gab es auch für die beiden Leichtathleten Georg Stamminger und Franz Kastenberger, die heuer zum zehnten beziehungsweise zum 20. Mal bei der Sportlerehrung geehrt wurden.

Unter den Geehrten waren Landesmeisterschafts-Medaillengewinner im Karate, die Luftgewehr-Landesmeister-Mannschaft der Schützengesellschaft, Auto-Bergrallyepokalsieger Karl Schagerl, die erfolgreichen Skicracks und Leichtathleten der Sportunion Volksbank Purgstall, die ASKÖ-Volleyballerinnen, die Special Olympics-Teilnehmer der Lebenshilfe oder die erfolgreichen Rad- und Trialsportler wie Junioren-Staatsmeister Maximilian Kabas oder Europameisterschafts-Bronzemedaillengewinner Thomas Pechhacker und natürlich die Fußballer der SVg ATP Metallbau Purgstall – begonnen von den U10- und U11-Meistermannschaften bis hin zur Gebietsliga-Meistermannschaft. „Ein tolles Event. Gratulation an die Gemeinde und die Tennisspieler zur Auszeichnung als Mannschaft des Jahres“, betonte SVg-Obmann Gerhard Plank.