Ein Live-Konzert wie früher

Erstellt am 19. April 2022 | 07:05
Lesezeit: 2 Min
Strahlende Gesichter bei Klaus Moser und Herbert Aigner vom Kulturverein Kultur in Bodensdorf 8. Am Ostersonntag gab es im Kulturhof Aigner in Bodensdorf (Wieselburg-Land) endlich wieder einmal ein Konzert „so wie früher in Vorpandemiezeiten“.
Werbung

Die heimische Band „Skandal im Austropop – Extended“ rund um Uli Schmalzl sorgte mit Austropop-Klassikern wie „Wia a Glock‘n“ über „Schifoan“ bis hin zu „Zentralfriedhof“ zweieinhalb Stunden lang für ausgelassene und ungezwungene Stimmung im Kulturhof.

Am kommenden Samstag, 23. April, steht bereits das nächste Konzert im Kulturhof Aigner am Programm. Das "WaterStreetProject" gastiert ab 21 im Kulturhof (Einlass 19.30 Uhr). 

WaterStreetProject steht für die Förderung der Nachhaltigkeit von klarem Wasser sowie Sensibilisierung aller Generationen für die Zukunft. Ukulele, Gitarre, Cajon, Akkordeon. Geige und Cello in einem Trio, die aus der Leidenschaft zum Wasser gemeinsam zur Musik fanden. Gesprochene Dialoge und Coversongs rund um das Element Wasser erwarten die Gäste an diesem Abend. Abwechslungsreicher, sphärischer Akustiksound mit Interpretationen von Vance Joy, The Lumineers, Biffy Clyro, Portugal, The Men, George Michael und mehr.

Karten: www.ballonwirtaigner.at/kultur

Werbung