Endlich wieder Kultur live in Wieselburg

Erstellt am 06. Februar 2022 | 15:57
Lesezeit: 3 Min
Vergangenen Donnerstagabend gab es in der Region endlich wieder einen Live-Kulturabend. Obmann Johannes Distelberger und sein Kulturverein „KulturERleben“ hatten in den Konzertsaal derWieselburger Musikschule geladen und präsentierten dort im Rahmen der bewährten „Musikalischen Konfetti“ eine szenische Lesung.
Werbung

Brigitte Schönsleben-Thiery und Wolfgang Lesky gaben Liesl Karlstadt und Karl Valentin und sorgten mit Klassikern wie dem „Streit mit schönen Worten“ oder anderen Kleinodien für herzhafte Lacher im Publikum – die sah und hörte man sogar durch die FFP2-Maske hindurch. Denn diese mussten von den rund 50 Besuchern auch während der Vorstellung getragen werden. Nur beim Trinken durften sie abgenommen werden, wobei auch in der Pause nur serviert wurde, um Traubenbildung zu vermeiden.

Viel Applaus gab es aber auch für Jakob Steinkellner, der mit seinem Akkordeon und der Steirischen nicht nur Wieselburgs Bürgermeister Josef Leitner begeisterte. „Ein wahrer Meister seines Faches“, sagte der Stadtchef, der seit vielen Jahren selbst die Steirische spielt. 

KulturERleben-Obmann Johannes Distelberger war rundum zufrieden: „Ein gelungener Auftakt in das Kulturjahr 2022 unter durchaus schwierigen Voraussetzungen.“

Werbung