Ybbstaler Solebad ist für den Start gerüstet. Ab 1. Juli ist das Solebad in Göstling wieder für Bade- und Saunagäste zugänglich.

Von Claudia Christ. Erstellt am 30. Juni 2020 (17:12)
Das Ybbstaler Solebad in Göstling
Anna Faltner

Am 1. Juli startet das Solebad nach der Coronapause wieder durch, natürlich mit den vorgeschriebenen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen. „Ins Bad dürfen maximal 200 Gäste. Jedem Gast stehen somit die vorgeschriebenen vier Quadratmeter zur Verfügung“, erklärt Michael Langelage von der Betreiberfirma Aquantas.

Beim Eingang des Bades, das täglich von 9 Uhr bis 22 Uhr geöffnet ist, stehen für die Gäste Desinfektionsspender bereit. „Ob es auch ein Personenleitsystem braucht, werden wir bis zur Wiedereröffnung noch ausloten“, so Langelage.

Notwendig und vorgeschrieben ist auf jeden Fall der Ein-Meter-Abstand, der im gesamten Bad- und Saunabereich sowie bei den Umkleidekabinen einzuhalten ist. Saunieren ist uneingeschränkt möglich, mit einer Ausnahme: Der Aufguss wird nur mit reinem Wasser und ohne Handtuchschwingen durchgeführt.

Kurse wie das Babyschwimmen sind aber noch nicht geplant. Dafür wird in den nächsten Wochen ein passendes Konzept entwickelt. Langelages Appell an die Badegäste: „Bitte Vernunft walten lassen, dann steht einem unbeschwerten Badevergnügen nichts im Wege.“