Gaming überzeugt mit „Green Care“. Bundesweiter Fachtag zu „Sozialarbeit mit und in der Natur“ am 12. März.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 05. Februar 2020 (04:34)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Die Vorstandsmitglieder des Vereins „Green Care Salus“ haben die Einladungen zum bundesweiten Green Care-Fachtag am Donnerstag, 12. März, im Bildungszentrum Gaming bereits verschickt. Von links: Maria Siebenhandl, Brigitte Abl, Obmann Franz Raab, Barbara Theuretzbacher, LFS-Direktorin Gertrude Grünsteidl und Maria Bohlheim bei den intensiven Vorbereitungsarbeiten.
www.eisenstrasse.info

Das Team rund um Obmann Franz Raab vom Verein „Green Care Salus“ möchte am 12. März mit einem Green Care-Fachtag ein kräftiges Ausrufezeichen für Sozialarbeit mit und in der Natur setzen. „In der LEADER-Region Eisenstraße und rund um das Bildungszentrum Gaming ist in den vergangenen Jahren ein Kompetenzzentrum zum Thema Green Care entstanden. Im Rahmen des Fachtages möchten wir Beispiele aus der Praxis zeigen, aber auch renommierte Mediziner und Experten aus ganz Österreich zu Wort kommen lassen“, erklärt Franz Raab.

Der Fachtag findet im Bildungszentrum Gaming statt und beginnt um 13 Uhr. Green-Care-Spezialisten referieren über gesundheitliche Aspekte in der Sozialarbeit und aktuelle Trends und auch Green-Care-Betreiber aus der Region (etwa der Schulbauernhof Haslau) sind mit an Bord. Zum Abschluss stellen sich ausgebildete „Green Care Coaches“ aus dem Bildungszentrum Gaming vor. Die Teilnahme ist kostenlos, eine rasche Anmeldung per E-Mail an office@lfs-gaming.ac.at oder telefonisch unter 07485/97353 wird empfohlen.