Schützenwirt-Schnitzel landete auf Platz zwei

Mit dem hat Walter Pöllinger nicht gerechnet: Das "Gasthof zum Schützenwirt" in der Langau holte sich beim Falstaff-Online-Voting um das beste Schnitzel in Niederösterreich mit 15,2 Prozent der Stimmen den zweiten Platz in der Niederösterreich-Wertung. Der Sieger in Niederösterreich kommt aus Ybbs: Der Babenbergerhof (Karin und Ernst Gruber-Rosenberger) gewann mit 19,8 Prozent der Stimmen. Auf Platz drei landete Vinzenz Pauli aus St. Pölten mit 13,9 Prozent der Stimmen.

Erstellt am 31. August 2021 | 11:18
Bestes Schnitzel in Österreich aus Gaming?
Der Chef des „Gasthofes zum Schützenwirt“ Walter Pöllinger freut sich über die Nominierung seines Betriebes zum beliebtesten Schnitzellokal Österreichs.
Foto: Stephanie Holzgruber

Zwei Wochen lang suchte Wein- und Gourmetmagazin Falstaff dieses Jahr Österreichs beliebteste Schnitzellokale mittels Online-Voting. Schon die Nominierung für dieses Voting kam für Walter Pöllinger völlig überraschend. Der zweite Platz in der Wertung jetzt umso mehr. 

"Kam für uns völlig unerwartet"

"Diese gute Platzierung kam für uns völlig unerwartet, weil wir selbst nicht zum Voten aufgerufen haben. Wir haben keine Facebook-Kampagne oder Ähnliches gestartet. Das ging alles von unseren Kunden und Gästen aus. Bei genau denen möchten wir uns auch ganz herzlich bedanken, dass sie so fleißig für uns abgestimmt haben. Der zweite Platz in diesem Voting bedeutet uns sehr viel", erklärte Walter Pöllinger in einer ersten Reaktion gegenüber der NÖN.

Das Nationalgericht Österreichs bietet der Gasthof in fünf verschiedenen Varianten an. Neben dem klassischen Schweins- und Putenschnitzel, stehen auch Kalbsschnitzel, Cordon Bleu und saisonales Hirschschnitzel auf der Speisekarte des Lokals. Was das Gericht in seinem Betrieb so besonders macht, erklärt Walter Pöllinger: „Es wird immer frisch zubereitet, in frischem Schweineschmalz gebraten und ist nicht vorpaniert.“