Scheibbser Vierfach-Mutter starb mit 37

Vierfache Mutter verstarb mit 37 Jahren. Vater muss Job kündigen, um sich um Kinder zu kümmern. Gemeinde will helfen.

Christian Eplinger
Christian Eplinger Erstellt am 17. September 2021 | 16:39
Scheibbser Vierfach-Mutter starb mit 37
Lucy Awour Okech Obermann verstarb im Alter von nur 37 Jahren.
Foto: privat

Ihr Lächeln ist selbst auf der Parte noch so gewinnbringend, wie ihr Wesen zu Lebzeiten war. Ihr plötzlicher Tod hinterlässt nicht nur ein riesiges Loch in ihrer Familie, sondern erschüttert viele Scheibbser. Die in Kenia geborene Lucy Awour Okech Obermann, seit über zehn Jahren mit ihrem Mann und ihren vier Kindern im Alter von 17, zehn, sechs und einem Jahr in Scheibbs wohnhaft, verstarb am 12. September mit 37 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit.

Ihr Ehemann Thomas Obermann muss sich jetzt voll und ganz um die Kinder kümmern. Das tat er auch schon in den vergangenen Wochen, allerdings da finanziell abgesichert in der Pflegekarenz. Die fällt nun weg. Seinem Beruf als Lastwagenfahrer oder einer anderen Erwerbstätigkeit kann er vorerst nicht weiter nachgehen. Die Betreuung der Kinder in dieser schweren Phase braucht seine ganze Aufmerksamkeit und Zeit.

Anzeige

„Das bedeutet neben der enormen seelischen Belastung auch eine große finanzielle Herausforderung. Um hier etwas Abhilfe zu schaffen, haben wir als Stadtgemeinde gemeinsam mit der Sparkasse in Absprache mit dem Vater ein Spendenkonto eingerichtet. Wir wollen rasch und unkompliziert helfen und hoffen auf die Solidarität vieler Scheibbser und der Menschen aus der Region und darüber hinaus. Die Spenden kommen ausschließlich der Familie zu Gute“, erklärt Bürgermeister Franz Aigner.