32 neue Wohnungen in Scheibbs: Nur mehr vier freie Einheiten

Erstellt am 09. Februar 2022 | 04:17
Lesezeit: 2 Min
Letzter Teil der Wohnhausanlage der Alpenland am Scheibbsbachweg ist fertig.
Werbung
Anzeige

Das passiert nicht alle Tage: Von den 32 neuen Wohnungen, die Alpenland am Scheibbsbachweg in Scheibbs errichtete, gehen gleich drei an eine Familie. Die Brüder Stefan, Daniel und Alexander Henikl sind ab sofort auch Nachbarn in der modernen Anlage, die nach Abschluss der dritten Baustufe nun fertiggestellt ist.

Insgesamt freuen sich 28 Mieter über die Schlüssel zu ihrem neuen Zuhause. Alpenland-Obfrau Isabella Stickler überreichte diese gemeinsam mit Landesrat Martin Eichtinger, Generalunternehmer Bernhard Traunfellner, den Architekten David Allram-Markl und Reinhard Litschauer sowie dem Scheibbser Bürgermeister Franz Aigner. Vier der 32 Wohnungen sind derzeit noch frei.

„Leistbares Wohnen ist ein zentraler Faktor für eine gute Entwicklung unserer Gemeinden, Städte und des Landes insgesamt. Die Basis dafür ist und bleibt die Wohnbauförderung, die in Zusammenspiel mit engagierten gemeinnützigen Bauträgern in allen Regionen für ausreichend qualitativen Wohnraum sorgt“, betont Landesrat Martin Eichtinger.

Alpenland-Obfrau Isabella Stickler verweist auf den erfolgreichen Abschluss des Gesamtprojekts, das mit fünf Stiegen und 71 Wohnungen auf 9.600 Quadratmetern ein „Vorzeigeprojekt für die Integration von gemeinnützigem, großvolumigen Wohnbau in bestehende ländliche Wohngebiete“ sei. „Wir brauchen in ländlichen Regionen leistbaren, qualitativen und auch attraktiven Wohnraum, der zugleich mit den örtlichen Gegebenheiten harmoniert. Es freut mich, dass es uns – in Zusammenarbeit mit unseren Partnern und der Stadtgemeinde Scheibbs – gelungen ist, hier ein beispielgebendes Projekt zu realisieren“, betont Stickler.

Auch Bürgermeister Franz Aigner ist happy: „Dass von 32 Wohnungen schon 28 vergeben sind, zeigt, dass der Bedarf an Wohnungen in unserer Gemeinde nach wie vor groß ist.“

Werbung