Operette am „Kalkberg“. Zwei Wochen lang macht Mitte Juli das Musiktheater Mostviertel den Mostlandhof in Purgstall zum Veranstaltungsort für Carl Zellers Operette „Der Vogelhändler“.

Von Karin Katona. Erstellt am 18. Februar 2015 (06:25)
NOEN, Karin Katona
Präsentierten den Musiksommer auf dem Mostlandhof: Sponsor Hans Moser, Mostlandhof-Wirtin Sissi Selner und künstlerischer Leiter Attila Boros. Foto: Karin Katona
Ein sommerliches Highlight für Operettenfreunde wird der heuer erstmals stattfindende zweiwöchige Musiksommer auf dem Mostlandhof in Purgstall.

Auf dem neu gestalteten „Kalkberg“, der am 1. April eröffnet, wird es am 18., 19., 23., 24. und 26. Juli fünf Aufführungen der Operette „Der Vogelhändler“ von Carl Zeller und zwei Musik-Frühschoppen geben. Veranstalter ist Musiktheater Mostviertel.

Projekt vor allem mit Musikern aus Region besetzt

Das Projekt, so erläuterte der künstlerische Leiter und Regisseur Attila Boros bei der ersten Präsentation des Musiksommers im Purgstaller Kutscherhof, werde vorwiegend mit Musikern aus der Region besetzt. Das Ensemble aus Solisten, Chor und Orchester werde mit Gastmusikern ergänzt werden.

Die musikalische Leitung sowie die Besetzung der Solisten werde Anfang April feststehen. „Unsere Ziele ist die Schaffung einer Plattform für Musiker der Region im Bereich der klassischen Musik“, erklärt Intendant Attila Boros. „Das Musiktheater Mostviertel steht für Kunst mit den Menschen für die Menschen.“ Karten sind ab sofort erhältlich.