Neues Auto in Steinakirchen eingetroffen. Neues HLF3 ist da Eine Abordnung der FF holte das Auto selbst von Linz ab.

Von Ingeborg Grubner. Erstellt am 07. März 2018 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Freuen sich über die Ankunft des neuen HLF3, von links: Abschnitts-Kommandant Roland Hudl, Feuerwehr-Kommandant Franz Hofmarcher, Bürgermeister Wolfgang Pöhacker und Abschnittskommandant-Stellvertreter Alois Hochholzer.
Grubner

„Ende 2016 haben wir den Gemeinderatsbeschluss zum Ankauf eines neuen Hilfeleistungsfahrzeuges gefasst, nunmehr ist es endlich soweit“, freut sich Bürgermeister Wolfgang Pöhacker.

Von allen wurde das Auto gleich inspiziert, auch die Kleinsten waren sehr begeistert, von links: Lena Grubhofer, Marina Steindl, Sebastian Fink und Jonas Hierner.
Grubner

Vergangenen Mittwoch folgte die Auslieferung des neuen HLF3 ins Steinakirchner Feuerwehrhaus. Feuerwehrkommandant Franz Hofmarcher persönlich holte gemeinsam mit einer Abordnung von FF-Kameraden das Fahrzeug von der Firma Rosenbauer in Linz-Leonding ab.

„Unser neues HLF3 ist nach dem neuesten Stand der Technik ausgestattet und hauptsächlich für den Brandeinsatz ausgerüstet. Ich bin stolz, dass wir in Zusammenarbeit mit der Gemeinde das Hilfeleistungsfahrzeug ab sofort in den Dienst stellen können und es von so vielen Feuerwehrkammeraden und großen sowie kleinen Interessierten willkommen geheißen wird.“, freut sich Feuerwehrkommandant Franz Hofmarcher.

„Nach zwei Jahren Planungsphase geht es jetzt erst richtig los mit Ausbildungen und Einschulungen der Kameraden, sodass im Ernstfall effizient und professionell geholfen werden kann“, weiß Hofmarcher.