Große und Kleine Erlauf führten Hochwasser. Neben der FF Wieselburg Stadt und Land, wo es im Messegelände beim Zusammenlauf von Großer und Kleiner Erlauf Hochwasseralarm gab, waren am Donnerstag aber auch anderen Wehren des Scheibbser Bezirks im Einsatz.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 28. Juni 2018 (18:21)

Wie von den Meteorologen prognostiziert, hatte es bereits in den späten Nachmittagsstunden des 27. Juni, im Bezirk Scheibbs, stark zu regnen begonnen. Anhaltend über Nacht führte der starke Regen in den Morgenstunden zu ersten Einsätzen der Feuerwehren.

Von Göstling, wo Gärten und Einfahrten überfluteten wurden, zogen sich die Einsätze über Gresten, hier wurde die Hochwasserwarnstufe ausgerufen und vorbeugend Sandsäcke gefüllt, sowie Randegg weiter durchs Kleine Erlauftal. Auch das Große Erlauftal wurde nicht verschont und so rückten die Feuerwehren in Scheibbs, Reinsberg und St. Georgen/Leys zu mehreren Einsätzen aus. 

Gegen Donnerstagabend gingen die Pegelstände von Großer und Kleiner Erlauf wieder zurück und die Lage entspannte sich. Auch in Scheibbs war die Feuerwehr am Donnerstag mit Sicherungsarbeiten im Einsatz.