Eiskalte Erfrischung beim Neujahrsschwimmen. Ein Fixpunkt der Tauchgruppe West der NÖ Feuerwehrtaucher am ersten Tag des neuen Jahres ist das traditionelle Neujahrsschwimmen in der fünf Grad kalten Erlauf bei Purgstall.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 02. Januar 2019 (09:33)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

27 Feuerwehreinsatztaucher unter dem Kommando von Wolfgang Gruber und seinem Stellvertreter der TG-West Markus Blochberger nutzen diese besondere Trainingseinheit. Für die beiden Feuerwehrtaucher aus dem Bezirk Scheibbs, Giuseppe Scavelli (FF Purgstall) und Bernhard Ebenführer (BTF Busatis), ist das Neujahrsschwimmen immer ein besonderes Heimspiel.

Neben den zahlreichen Ehrengästen – unter anderem das Tauchdienst Landeskommando mit Fritz Brandstetter und Richard Berger, Bezirksfeuerwehrkommandant Franz Spendlhofer, Purgstalls FF-Kommandanten Franz Ditzer und Sebastian Auer sowie Vizebürgermeisterin Birgit Ressl von der Marktgemeinde Purgstall – konnten auch heuer wieder viele Familienangehörige der Feuerwehrtaucher in Purgstall begrüßt werden.