Göstling: Kalb stürzte in Güllegrube

Erstellt am 27. Mai 2021 | 08:15
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
New Image
Foto: Usercontent, FF-Göstling
Auf einem Bauernhof in Göstling fiel ein Kalb in die Gülle und drohte zu ersticken.
Werbung

Mitglieder der FF-Göstling rückten am Mittwoch zu einer Tierrettung aus. Ein Kalb ist auf einem Bauernhof in Göstling in eine zwei Meter tiefe Güllegrube gestürzt. Als der Landwirt zur Mittagszeit den Vorfall bemerkte, stand das Vieh bis zur Hälfte in der Gülle und drohte zu ersticken. Sofort wurden die Nachbarn, die das Tier vorerst sichern konnten,  und die Feuerwehr alarmiert. Unter schwerem Atemschutz und an einer Sicherungsleine ausgerüstet, stieg  ein FF-Mann in die Grube und legte dem Tier einen Gurt an. Mittels eines Heukrans konnte das Tier schlussendlich unversehrt geborgen werden. 

Werbung