Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf der B29

Auf der B29 im Einsatzgebiet der Feuerwehr Hub-Lehen kam es am Sonntagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall.

Erstellt am 05. Oktober 2020 | 08:01
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Dabei kollidierten zwei Pkw frontal miteinander. Während das eine Auto demoliert auf der Straße zum Stillstand kam, wurde das andere in die angrenzende Wiese geschleudert.

Die Pkw-Fahrer, die beide alleine unterwegs waren, konnten rasch von der Feuerwehr und dem Rettungsteam befreit werden, jedoch musste eine Patientin mit dem Christopherus Hubschrauber mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus geflogen werden.

Der andere Patient wurde vom Rettungsteam mit dem Notarzt in das Krankenhaus gebracht.

Für die Zeit des Einsatzes war die B29 für den Verkehr in beide Richtungen gesperrt und konnte erst nach den Aufräumarbeiten wieder freigegeben werden.