Kurt Grössbacher: Jubiläum im Wiesergraben

Das 20-jährige Firmenjubiläum der Firma Kurt Grössbacher gab Anlass, mit Kunden, Freunden und Ehrengästen groß zu feiern.

Erstellt am 24. April 2018 | 01:12
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Österreichs Marktführer bei Fenstermontagen, die Kurt Grössbacher GmbH, feierte vergangenen Samstag am Firmensitz in Gresten-Land ihr 20-jähriges Firmenjubiläum mit Kunden, Freunden und zahlreichen Ehrengästen. Im Anschluss an die offiziellen Feierlichkeiten heizten die Schürzenjäger den rund 1.000 Besuchern gehörig ein.

Landesrat Ludwig Schleritzko überbrachte die besten Wünsche der Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner: „Wir können stolz darauf sein, dass wir solche Betriebe in Niederösterreich haben.“ Mit einer Überraschung wartete Bürgermeister Leopold Latschbacher auf. Er verlieh Kurt Grössbacher die Ehrenmedaille der Gemeinde Gresten-Land in Gold. Seitens der Wirtschaftskammer erhielt der Unternehmer die Dank- und Anerkennungsurkunde mit den besten Wünschen der Präsidentin Sonja Zwazl.

Sehr viel hält der Firmenchef auf seine Beschäftigten: „Das Beste sind unsere Mitarbeiter. Danke, ich bin mächtig stolz auf euch“, freute sich Grössbacher. Diese gratulierten mit jeder Menge individuell gestalteter Bierflaschen. Die Ehrungen der langjährigen Mitarbeiter werden übrigens nachgereicht. Grössbacher: „Das ist sich bei unserem dicht gedrängten Programm leider nicht mehr ausgegangen.“

Ehrungen

Die Ehrenmedaille in Gold der Gemeinde Gresten-Land sowie eine Dank- und Anerkennungsurkunde der Wirtschaftskammer Niederösterreich gab es für Firmengründer Kurt Grössbacher.

Mitarbeiterehrungen: Für 20-jährige Mitarbeitertätigkeit: Rudolf Aigner, Martina Aigner, Werner Preibisch, Norbert Pöchhacker und  Leopold Grabner; Für über 10-jährige Mitarbeitertätigkeit: Andreas Stangl, Matthias Puchebner, Markus Knapp, Gerald Fressner, Johann Sturmlehner, Daniel und Engelbert Hess. Für 10-jährige Mitarbeitertätigkeit: Markus Auer, Manuel Kogler, Andreas Hofegger, Franz Rapposch und Christian Zeger.