Fahrzeugsegnung in Gresten. Einer langen Tradition folgend war diesmal die FF Gresten-Land unter ihrem Kommandant Johann Frühwald, dessen Stellvertreter Franz Grabner und Verwalter Herbert Leichtfried, an der Reihe, für die beiden Wehren den „Florianisonntag“ auszurichten.

Von Hans Karner. Erstellt am 14. Mai 2019 (13:30)

Daher war es ein schöner Zufall, dass bei diesem Anlass Pfarrer Franz Sinhuber nach dem Kirchengang mit dem Musikverein Ortskapelle Gresten unter Kapellmeister Martin Grabner und dem Gedenken der verstorbenen Feuerwehrleute die Segnung eines funkelnagelneuen Mannschaftstransportfahrzeuges dieser Wehr vor der Pfarrkirche vornehmen konnte.

Mit einer gemeinsamen Kraftanstrengung der Landgemeinde von Gresten, des Landes und der Eigenleistungen der FF Gresten-Land gelang es die beachtliche Summe von 85.000 Euro zu schultern, so Bürgermeister Leopold Latschbacher.

Bevor der Konvoi der Feuerwehrleute unter den Klängen der Ortskapelle zum Frühschoppen in das Gasthaus „Zur Post“ von Michael Hubegger sich im Gleichschritt in Bewegung setzte, konnten drei junge Probefeuerwehrleute, nämlich  Jaqueline Grünschachner (Markt), Alexander Großberger und Johannes Schenkel (Gresten-Land), von Komandant Frühwald, vor den Augen der Pfarrbevölkerung angelobt werden.