Erntedank in Wieselburg: Ein besonderes Dankeschön . Mit Abstand und der nötigen Vorsicht zelebrierte Wieselburgs Pfarrer Daniel Kostrzycki die diesjährige Erntedank-Messe.

Von Karin Maria Heigl. Erstellt am 20. September 2020 (12:32)

Das Fest begann unter freiem Himmel mit der traditionellen Segnung der von der Landjugend vorbereiteten Erntekrone und der Erntegaben. Vor dem Einzug in die Kirche erinnerte der Pfarrer an das freiwillige Tragen des Mund-Nasen-Schutzes im Gotteshaus, das ab Montag wieder obligatorisch sein würde.

Die gute Laune ließ er sich von den nötigen Maßnahmen aber nicht verderben. Im Gegenteil: er zeigte sich glücklich, dass man feiern dürfe und danken könne.

Ein besonderes Dankeschön sprach Pfarrer Daniel im Zuge der Feierlichkeiten für die Hilfe und Unterstützung bei den kürzlich abgeschlossenen Sanierungsarbeiten aus. Stellvertretend für alle freiwilligen Helfer bat er den Koordinator der Sanierungsarbeiten Karlheinz Karner zu sich nach.

Paul Losbichler stellte in einer kurzen Präsentation vor, was im Zuge des Sanierungsprojektes alles gemacht wurde. Im Anschluss an die Hl. Messe waren alle zu einer einfachen Agape auf dem Kirchenplatz eingeladen, bei der auch das Pfarrbier St. Ulrich vorgestellt wurde - das man im Rahmen einer Spendenaktion für die Sanierung erwerben kann.