Krokusse erblühen in Gresten

Erstellt am 22. März 2022 | 10:10
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8307705_erl12gresten_2021_gresten_krokus_01.jpg
Einmal im Jahr kann sich nicht nur Franz Ebner über seine große Krokuswiese freuen.
Foto: Hans Karner
Alle Jahre wieder in Gresten. Als erste Frühlingsboten färben immer im März die Krokuswiesen auf dem Hof „Scharschmiedhofstatt“ die Landschaft in tiefes Blau.
Werbung

Ihr Ursprung reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Schon damals berichtet der katholische Theologe und bedeutende Kirchenhistoriker Anton Kerschbaumer in seinem Buch „Geschichte der Kreuzzüge – Colomann v. Hausegg“ über das einzigartige Naturwunder, das alle Jahre viele Blumenliebhaber anlockt.

Werbung