Badeshort statt Anzug für Quereinsteiger Thomas Willenpart

Erstellt am 03. April 2022 | 06:25
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8312650_erl13gaming_baddsc_1674.jpg
Tauschte im Herbst Anzug gegen Badeshorts und T-Shirt: Thomas Willenpart ist der neue Bademeister in Gaming.
Foto: Claudia Christ
Hallenbad zusperren, Ötscherlandbad aufsperren: Für den neuen Bademeister Thomas Willenpart ist beides noch Neuland.
Werbung
Anzeige

Thomas Willenpart ist der neue Mann im Bad. „Naja, ganz neu nicht, denn ich bin schon seit Oktober im Dienst“, sagt der Grestner, der im Herbst Walter Stanglauer abgelöst hat.

Dass er einmal als Bademeister tätig sein wird, das hätte sich der 52-Jährige vor einiger Zeit noch nicht vorstellen können. 25 Jahre lang war der gelernte Koch/Kellner als Regionalmanager bei Rewe im Einsatz. „Und dann hat sich das einfach so ergeben“, und der technikaffine zweifache Familienvater hat einen Neustart gewagt. Seither ist er für die Hygiene und Sicherheit im Hallenbad zuständig und verbringt mit Messungen und Wasserkontrollen sowie der Badeaufsicht seinen Alltag. „Ich habe viel dazulernen müssen und erst vor Kurzem die Ausbildung zum Bädertechniker abgeschlossen“, erzählt der Quereinsteiger. In diesen nächsten Tagen wird sein Arbeitspensum deutlich höher, denn es heißt die Wintersaison im Hallenbad abzuschließen. Bis 31. März ist noch geöffnet, anschließend noch drei Wochen für den Schulbetrieb. „Danach ziehen wir den Stoppel raus“, meint er scherzhaft. Bis das Schwimmbecken leer ist, dauert es rund eineinhalb Tage, danach steht noch Putzen am Programm. Bis 30. September bleibt das Bad dann geschlossen.

Währendessen laufen aber bereits die Vorbereitungen an Willenparts neuem Arbeitsplatz, dem Ötscherlandbad. Bis zur Eröffnung des Freibades am 13. Mai muss alles tipptopp sein. Eine spannende Zeit für Willenpart, der aber jegliche Unterstützung vom eingespielten Team und auch von seinem Vorgänger erhält: „Walter ist als Telefonjoker immer für mich erreichbar.“

Und so steigt die Vorfreude auf einen Sommer im Freibad auch bei ihm merklich an. „Die Mischung passt gut für mich. Außerdem freue mich bereits jetzt, wenn ich viele Gäste im Bad persönlich begrüßen und kennenlernen darf.“

Übrigens: Der Saisonkartenverkauf für die Sommersaison hat bereits begonnen.

Werbung