Landschaft & Kraftorte: Exkursion führte nach Kärnten. Zwei Green-Care-Betriebe sowie zwei Green-Care-Auszeithöfe waren Ausflusgziel der Green-Care-Eisenstraße-Exkursion, die die Teilnehmerinnen nach Kärnten führte.

Erstellt am 08. März 2018 (04:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Die Teilnehmerinnen der Green Care Eisenstraße-Exkursion, mit Themenfeldsprecherin Daniela Fux (3. von links) und Eisenstraße-Projektbetreuerin Martina Bachtrögler (3. von rechts), sammelten viele wertvolle Eindrücke in Kärnten. Daniela Fux übte sich am Auszeithof „Tor zur Sonne“ auch im Bogenschießen.
www.eisenstrasse.info

Im Rahmen des LEADER-Projekts „Green Care Eisenstraße II - Miteinand‘ für alle“ führte eine Exkursion nach Kärnten. Bei Kaiserwetter besuchten die Teilnehmerinnen aus der Region Eisenstraße Niederösterreich zwei zertifizierte Green-Care-Betriebe sowie zwei Green-Care-Auszeithöfe.

Individuelle Förderung und soziale Integration von körperlich, geistig oder sinnesbeeinträchtigten Menschen liegen der Betreiberin Gerda Maischberger und ihrem Team vom Pferde-und Reiterparadies Gratzi sehr am Herzen. Der zertifizierte Green-Care-Betrieb in St. Paul bei Wolfsberg bildet mit seinem therapeutischen und pädagogischen Reit-Angebot die Basis für beiderseitige Lernprozesse.

www.eisenstrasse.info

Eine sozialpädagogische Bildungs- und Werkgemeinschaft ist die Heimstätte Birkenhof in Velden am Wörthersee. Ein multidisziplinäres Team steht Bewohnern sowie den Beschäftigten in den Lehrwerkstätten auf dem Weg in ein selbstständiges Leben und in den Arbeitsmarkt zur Seite. Die Exkursionsteilnehmerinnen unternahmen eine Führung durch Lehrwerkstätten, Wohn- und Wirtschaftsgebäuden sowie das Glashaus.

Energie sammeln, Kraft tanken und der Gesundheit etwas Gutes tun kann man auf den beiden Green-Care-Auszeithöfen Biohof Neuwirt in Hüttenberg und „Tor zur Sonne“ im Lavantal. Mit Bewegung und Entspannung in der Natur, Spaziergängen mit Alpakas, gemeinsamem Kochen oder Brot backen lädt Familie Obermayer vom Biohof Neuwirt zum bewussten Wahrnehmen und sanften Entschleunigen. Eingebettet in ursprüngliche Natur findet man bei Familie Kainz am Green-Care-Auszeithof „Tor zur Sonne“ bei Wasserplätzen, an Lichtungen, der Kapelle im Wald und bei den Tieren seinen ganz persönlichen Kraftplatz und sich selbst.

"Region bietet optimale Voraussetzungen"

Von der Wirkung der Angebote überzeugten sich die Exkursionsteilnehmerinnen beim gemeinsamen Filzen und einer Achtsamkeitsübung mit Blick auf die schneebedeckte Bergwelt Kärntens. „Die Region Eisenstraße mit ihrer wunderbaren Kulturlandschaft bietet optimale Voraussetzungen, um neben Urlaub am Bauernhof auch auf Green-Care-Auszeithöfen Burnout-Gefährdeten und Stressgeplagten Erholung für Körper, Geist und Seele anzubieten“, resümierte Daniela Fux, Green Care Eisenstraße-Themenfeldsprecherin, nach der erfolgreichen Exkursion, organisiert von Projektbetreuerin Martina Bachtrögler.