Spendenscheck an „Essen auf Rädern“ übergeben. „Essen auf Räder“-Team zeigte in den vergangenen Monaten enormen Einsatz. Dieses wurde nun mit 1.000 Euro-Scheck belohnt.

Von Claudia Christ. Erstellt am 05. November 2020 (12:34)
erl45Gaming_Essen_auf_Raedern
Scheckübergabe in Gaming (von links): Bürgermeisterin Renate Rakwetz, Christine Palme, Karl Muckenhuber, Simon Milleder, Rudolf Schneck, Prokurist Gerhard Teufel, Gertraud Muckenhuber und Sylvia Hess.
Gemeinde

Bis zu 25 Kunden werden momentan täglich vom „Essen auf Räder“-Team in der Gemeinde Gaming betreut. Und das an sieben Tagen pro Woche. Ausgeliefert werden die Gerichte wöchentlich abwechselnd von den fünf ehrenamtlichen Helfern im Gebiet Gaming-Kienberg. „In den letzten Monaten, vermutlich auch durch Corona, ist die Nachfrage besonders gestiegen. Wir würden noch zusätzliche Kräfte benötigen“, berichtet Koordinatorin Sylvia Hess.

Für den unermüdlichen Einsatz der Fahrer sagte kürzlich auch die Sparkasse der Stadt Amstetten „Danke“. Die vergangenen Monate mit allen im Umfeld von Covid-19 entstandenen Problemen verlangten den Mitarbeitern im Gesundheits- und Pflegebereich enorm viel ab.

„Das ist bisher wirklich großartig gelungen und deshalb wollten wir die Zeit um den Weltspartag, den wir heuer auch unter völlig neuen Rahmenbedingungen feiern mussten, nutzen, um diese Berufsgruppe vor den Vorhang zu holen und ebenso den freiwilligen Helfern der Aktion ‚Essen auf Rädern‘ ‚Danke‘ zu sagen für diese tollen Leistungen“, betonte Prokurist Gerhard Teufel in Gaming bei der Übergabe eines Schecks im Wert von 1.000 Euro.