Türen auf im Einkaufszentrum. Am Freitag fand die offizielle Eröffnungsfeier des neuen Einkaufszentrums „Kauf Z Haus“ in Gaming statt.

Von Claudia Christ. Erstellt am 11. September 2018 (08:39)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Freitag war ein Festtag in Gaming. Stand doch die offizielle Eröffnung eines besonders ehrgeizigen Projektes an: die feierliche Eröffnung des Einkaufszentrums „Kauf Z Haus“ mitten im Ortszentrum. Viele Gaminger waren gekommen, um gemeinsam mit den vier Unternehmern Thomas Czihak, Farshid Ameri, Eduard Matschi und Monika Geppl diesen besonderen Tag für den Ort zu feiern.

Neuer Impuls für Ortskern

Neben einer Bäckerei werden den Gamingern nun auch Sport- und Freizeitmode sowie ein Fachgeschäft für Foto-, Papier-, Schreib- und Spielwaren und ein Regional-Genussladen geboten. Durch die große Angebotspalette im neuen Einkaufszentrum in Verbindung mit den umliegenden, bestehenden Betrieben hoffen die Unternehmer, dem Ortskern einen neuen Impuls zu verleihen. „Vor allem soll das Projekt dazu beitragen, unter den Ortsbewohnern ein Bewusstsein dafür zu schaffen, im Ort und nicht auswärts einzukaufen“, betonten die beiden Geschäftsführer Thomas Czihak und Farshid Ameri.

Und dass die Gaminger ihr Einkaufszentrum lieben, demonstrierten sie gleich am offiziellen Eröffnungstag mit ihrer Anwesenheit. Während es tagsüber Aktionen und Rabatte hagelte, waren rund 200 Gäste am Abend gekommen, um eine Expertentalkrunde mit Vizebürgermeister Andreas Fallmann, Landtagsabgeordnetem Anton Erber und den vier Gründungsmitgliedern zu erleben.

Auch zahlreiche Ehrengäste ließen es sich nicht nehmen, sich von den neu gestalteten Räumlichkeiten und dem Angebot der Geschäfte zu überzeugen. Pfarrer Franz Trondl gab seinen Segen. „Wir sind überglücklich, denn das Echo war das beste, das es jemals in Gaming gegeben hat. Wir hatten den ganzen Tag über viele Besucher und sind mit den Umsatzzahlen mehr als zufrieden“, freut sich Mitgründer Thomas Czihak über den Erfolg.