GeBIERgsweg ausgezeichnet. Gaminger Bierthemenweg erhielt die Auszeichnung „Bierinitiative des Jahres 2020“ und hat sich einen Platz im Österreichischen Bier-Guide von Bierpapst Conrad Seidl gesichert.

Von Claudia Christ. Erstellt am 09. Juni 2020 (18:48)
Am Bierbrunnen: Die Braumeister Harald Tiefenbacher (Kartausenbräu) und Peter Bruckner (Erzbräu) mit Bierbruder Thomas Czihak, Vizebürgermeister Andreas Fallmann und Bürgermeisterin Renate Gruber mit der Auszeichnung.
Claudia Christ

Das Bierbrauen hat in Gaming schon seit Jahrhunderten Tradition. Neben dem Kartausen-Bräu und und dem Erzbräu am Grubberg gibt es seit rund zwei Jahren auch den GeBIERgsweg.

Am Themenweg durch die Gemeinde erfahren Wanderer entlang der Seidelrunde (3 Kilometer) und der Krügerlrunde (6 Kilometer) an 18 Stationen Wissenswertes über die Entstehung des flüssigen Goldes. Abwechslungsreiche Mitmach-Stationen und viele Tipps sowie zahlreiche Bier-Atrraktionen wie das Riesenbierfass oder der Bierbrunnen mit Rastplatz am See sorgen für eine erlebnisreiche Wanderung.

Nun wurde der Gaminger Bierthemenweg vom Bierpapst Conrad Seidl Bier-Guide in seiner 21. Ausgabe als „Bierinitiative des Jahres 2020“ ausgezeichnet. „Wir wurden damit völlig überrascht und freuen uns, dass unser GeBIERgsweg in den Bier-Guide aufgenommen wurde“, freuen sich neben Bürgermeisterin Renate Gruber auch die beiden Braumeister Peter Bruckner (Erzbräu) und Harald Tiefenbacher (Gaminger Kartausen-Bräu) über die Auszeichnung.

Der Guide stellt auf 434 Seiten die wichtigsten Bierinnovationen vor, zudem finden sich die Besichtigungs- und Ab-Hof-Verkaufsangebote der Brauereiszene und rund 1.100 Bierlokale wieder.