Fliegender Wechsel im Solebad Göstling

Erstellt am 20. Februar 2022 | 06:17
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8283890_erl07goestling_solebad2.jpg
Das Hollensteiner Gastropaar, Heidemarie Hiesl und Franz Irninger, übernimmt ab April das Badbuffet im Göstlinger Solebad.
Foto: privat
Heidemarie Hiesl und Franz Irninger, die Betreiber der Dorfstub’n Hollenstein, sind bald die neuen Gastgeber im Göstlinger Solebad.
Werbung

Bis 31. März ist Markus Schrefel noch der Buffetbetreiber im Göstlinger Solebad. Danach folgt ein fliegender Wechsel: Heidemarie Hiesl und Franz Irninger werden künftig die Gäste des Bads mit kulinarischen Leckerbissen verwöhnen. Warum die beiden ihr Betätigungsfeld weiter ausbauen wollen, erklärt Irninger so: „Im Sommer haben wir in der Dorfstub’n richtig gut zu tun, aber im Winter ist halt wenig los. Deshalb haben wir uns entschlossen, uns ein weiteres Standbein aufzubauen, auch für unsere Mitarbeiter, die wir dann das ganze Jahr beschäftigen können.“

35 Jahre lang war Irninger Briefträger, seit 2017 betreibt er gemeinsam mit seiner Partnerin das Gasthaus in Hollenstein. „Ja, ich bin ein Quereinsteiger, aber ich habe bereits als Jugendlicher im Betrieb meiner Tante ausgeholfen.“ Und auch während seiner Briefträger-Tätigkeit hat er bei Anlässen und Festen immer in der Gastro ausgeholfen. „Mir taugt das einfach, ich bin gerne unter Leuten und wollte immer schon Wirt sein“, meint er.

Beste Voraussetzungen also für die neue Herausforderung: „Wir stecken schon mitten in den Vorbereitungen. Eines ist jetzt schon gewiss, die Tage der Übergabe werden sicher stressig.“ Denn die Gäste werden von der Übernahme praktisch nichts mitbekommen. „Es geht ohne Pause durch. Markus sperrt am 31. März um 22 Uhr zu und wir am nächsten Tag um 9 Uhr auf.“

Fix bei der Eröffnung mit an Bord ist bereits das sechsköpfige Küchenteam. Beim Servicepersonal wird jedoch noch Verstärkung gesucht. „Egal, ob geringfügig, Teilzeit oder Vollzeit, jede Variante ist möglich“, meint der Chef.

Werbung