Gaming: Nachfolger für „Anna Café Lounge“ weiter gesucht

Erstellt am 15. April 2022 | 10:47
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8325637_erl15_gaming_cafeanna.jpg
Selbstgemachte Mehlspeisen, Frühstück und Kaffee soll es auch weiterhin in der „Anna Café Lounge“ geben. Nach passenden Nachfolgern sind die Geschwister Ingrid Jungwirth und Norbert Huber aktuell auf der Suche.
Foto: Stephanie Holzgruber
Mit neuen Betreibern soll die „Anna Café Lounge“ möglichst bald wieder öffnen.
Werbung

 Bereits seit einigen Jahren ist die „Anna Café Lounge“ ein fester Bestandteil des Ortskerns. Bisher versorgten Ingrid Jungwirth und ihr Bruder Norbert Huber die Gäste mit leckeren Speisen und Kaffee und abends auch mal mit dem einen oder anderen Gläschen mit erlesenem Wein.

„Die letzten zwei Jahre habe ich wegen der Pandemie noch gearbeitet, obwohl ich schon in Pension war. Jetzt werde ich nicht mehr anfangen, deshalb suchen wir neue Betreiber“, erklärt Ingrid Jungwirth den Grund hinter der vorübergehenden Schließung (seit Dezember, die NÖN berichtete).

Für Liebhaber des kleinen Lokals soll sich zukünftig nur wenig ändern. „Von unseren Stammgästen höre ich, dass ihnen selbst gemachte Mehlspeisen, Frühstück und guter Kaffee fehlen. Deshalb wäre es schön, wenn das Café in unserem Sinn weitergeführt wird“, blickt die ehemalige Betreiberin in die Zukunft. Ein paar Änderungen kann sich Ingrid Jungwirth dennoch vorstellen: „Man könnte das Café mit einer Nachtgastronomie ergänzen. Das fehlt in unserem Gebiet komplett.“ Ein Nachfolger sollte sich möglichst bald finden, denn nach Ostern beginnt die Hauptsaison, welche aufgrund des Ausflugsverkehrs zahlreiche Gäste für das Kaffeehaus bedeuten würde.

Werbung