Neueröffnung in Gaming: Traum vom eigenen Gasthaus

Erstellt am 05. Oktober 2022 | 05:14
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8485695_erl40_kienberg_gasthaus_schernhammer.jpg
Nach zwei Monate langen Renovierungsarbeiten erstrahlen die Innenräume des Gasthauses in neuem Glanz. Freudestrahlend begrüßen Stefan und Heidi Schernhammer ab 1. Oktober Gäste in ihrem gemütlichen Lokal.
Foto: Stephanie Holzgruber
Am 1. Oktober starteten Stefan und Heidi Schernhammer mit dem „Gasthaus Schernhammer“ voller Tatendrang in ihr neues Projekt.
Werbung

Frischen Wind in das traditionsreiche Kienberger Lokal, welches seit Frühjahr leer stand, bringt seit 1. Oktober das Ehepaar um Stefan und Heidi Schernhammer. Doch wie kam es trotz der aktuellen Herausforderungen für die Gastronomie-Szene zur Eröffnung des „Gasthauses Schernhammer“? „Das war eigentlich eine ganz spontane Entscheidung. Das Haus war zu vergeben und wir haben uns gefragt, wie es wäre, wenn wir es einfach übernehmen“, erzählt Heidi Schernhammer und sprüht mit ihrem Mann nur so vor Tatendrang: „Wir freuen uns auf die viele Arbeit, hoffentlich zahlreiche Gäste und neue Begegnungen.“

Während die neuen Pächter auf traditionelle und bodenständige Küche setzen, verliehen sie den Innenräumen ein neues Ambiente, ganz nach ihren eigenen Vorstellungen und Wünschen: „Wir haben die Wände neu gestrichen, Vorhänge und Polstermöbel ersetzt und einen Kamin gekauft.“

Für Heidi Schernhammer hat das neue Projekt eine ganz besondere Bedeutung. „Ich habe Veränderung gebraucht, nachdem ich viele Jahre in der Apotheke gearbeitet habe. Es war eigentlich schon immer mein Traum, ein eigenes Gasthaus zu führen“, verrät die Quereinsteigerin. Im Gegensatz dazu sammelte ihr Mann bereits unzählige Erfahrungen im Gastronomiebereich. Ob bei der Arbeit im Purgstaller „Irish Pub“, welches seiner Mutter gehört, oder auf Saison in Kitzbühel und Salzburg, Stefan Schernhammer ist ein wahrer Profi auf dem Gebiet.

Knapp 200 Gäste finden zukünftig im großen Saal, im Kaminzimmer oder in der Gaststube des neuen Kienberger Lokals Platz. Mit einem Koch, einer Küchenhilfe und einer Kellnerin bekommen die Schernhammers auch tatkräftige Unterstützung bei der Bedienung ihrer Gäste.

Eigentümer des Hauses ist die Firma Worthington. Mit Mittagsmenüs und Jausenlieferungen für deren Mitarbeiter freut sich das Paar auf eine gute Zusammenarbeit. Der Saal kann von der Belegschaft des Gasflaschenherstellers auch für diverse Meetings genutzt werden.

Werbung