Purgstall: Die Melly vom Badbuffet

Die 20-jährige Melanie Heindl ist seit drei Wochen die neue Wirtin im Purgstaller Erlauftalbad.

Karin Katona
Karin Katona Erstellt am 01. Juli 2021 | 07:21
440_0008_8113798_erl26pgs_mellyundschwester_3.jpg
Anna Heindl, Bademeister Hans Zeller und Buffet-Wirtin Melanie Heindl im Erlauftalbad.
Foto: Karin Katona, Karin Katona

Eine Portion Pommes, zwei Spritzer, drei Eis – und das alles am besten gleichzeitig und sofort: Am Buffet des Erlauftals ist an heißen Tagen so richtig viel los. Eine ist mittendrin und immer fröhlich: Melanie Heindl aus Oberndorf, 20 Jahre alt und seit knapp drei Wochen die Wirtin des Badbuffets. Und man merkt, dass sie sich trotz Trubel und Hitze so wohl fühlt wie ein Fisch im Wasser.

Bis vor einem Monat hatte Melanie, kurz Melly, noch keine Ahnung, dass sie im Sommer an der Theke des Badbuffets stehen würde. Die Marktgemeinde Purgstall, Besitzerin des Bads, meinte, das Thema Buffet sei geregelt, eine Wirtin gefunden. Diese sprang jedoch im letzten Moment ab. Auf der verzweifelten Suche nach einem Buffetbetreiber stieß man auf den Reinsberger Gastronomen Ludwig Kleinlehner, Mellys Chef. „

Mein Chef hat mich gefragt, ob ich mich drübertraue“, erzählt Melanie Heindl. „Und ich habe sofort spontan ja gesagt.“ Mit dem Purgstaller Erlauftalbad, erzählt Melanie weiter, verbinden sie nämlich viele schöne Kindheitserinnerungen. „Wir waren als Kinder immer mit unserer Tante da und haben es geliebt.“

„Das Buffet ist mein Projekt, mein Baby. Es ist eine tolle Herausforderung.“
Melanie Heindl betreibt das Buffet im Erlauftalbad

Und obwohl sie jetzt zum Arbeiten und nicht mehr zum Schwimmen herkommt, Spaß hat Melly im Erlauftalbad noch immer. „Es sind so viele junge Leute da, die Stimmung ist immer gut“, schwärmt sie von ihren Gästen. „Ich bekomme viel positive Resonanz. Und die Zusammenarbeit mit dem Bad-Team und der Gemeinde ist bestens.“

Wenn es so heiß ist, wie in den vergangenen Wochen, hält der Sturm aufs Buffet Melanie und ihr Team auf Trab. Sie freut sich über die Herausforderung: „Das Buffet ist mein Projekt, mein Baby. Ich kann so viel dazu lernen und Eigenverantwortung lernen. Das ist unglaublich aufbauend.“ Zusätzlich zu den Klassikern Pommes, Bratwürstl und Pizza gibt es bei ihr auch noch Salate und Eisbecher.

Geöffnet ist das Buffet von 9.30 bis 21 Uhr, am Donnerstag bis 22 Uhr. Am 24. und 25. Juli ist ein Badfest geplant.