„Pistenduell“ am Hochkar endete im Helikopter. Am Samstagnachmittag ereignete sich am Hochkar ein folgenschwerer Skiunfall mit Fahrerflucht, bei ein 20-jähriger Hainburger schwer verletzt wurde.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 12. Dezember 2016 (09:11)
Symbolbild
Shutterstock, CandyBox Images

Er dürfte sich mit einem unbekannten Skifahrer bei einer Abfahrt ein kleines „Rennen“ in sehr hohem Tempo geliefert haben. Laut einem Zeugen verlor der Hainburger die Kontrolle über seine Skier, nachdem ihm sein „Gegner“ bei einem von mehreren Überholvorgängen geschnitten hatte.

Der 20-Jährige stürzte über den Pistenrand hinaus und krachte gegen einen Holzpflock der Pistenkennzeichnungstafel. Er erlitt einen offenen Unterschenkelbruch, Schnittwunden am Kniegelenk und eine Gehirnerschütterung. Auch ein Ski brach ab.

Nach Erstversorgung durch die Bergrettung wurde der Verletzte mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 15 ins Landesklinikum Amstetten geflogen. Der „Gegner“ beging Fahrerflucht.