Wieselburg-Land: Eppensteiner wird neuer Vize. Der 39-jährige Landesbedienstete folgt Markus Ratz. Vorzugsstimmen gaben Ausschlag.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 27. Februar 2020 (05:20)
Bürgermeister Karl Gerstl (links) und sein designierter neuer Vize Gerhard Eppensteiner.
Eplinger

132 Vorzugsstimmen erhielt Gerhard Eppensteiner bei den Gemeinderatswahlen. Damit war er hinter Bürgermeister Karl Gerstl die klare Nummer zwei. Das gab auch den Ausschlag, dass der ÖVP-Parteivorstand den 39-jährigen Landesbediensteten (Straßenmeisterei Scheibbs) zum Vizebürgermeister auserkor.

Bei der konstituierenden Sitzung am Freitag soll er gewählt werden. „Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und bin stolz und dankbar, dafür von meiner Partei vorgeschlagen zu werden“, sagt der Familienvater (zwei Kinder) aus Marbach. Er wird das Bau-Ressort übernehmen. Die Ressort-Aufteilung der weiteren vier Gemeindevorstandsmitglieder bleibt unverändert. Franz Rafetzeder soll das Finanz- und Landwirtschafts-Ressort, Christiana Eppensteiner Kultur, Ingrid Handl (alle ÖVP) Familien und Rosemarie Wöginger (SPÖ) das Sozial-Ressort übernehmen. Josef Schachinger (ÖVP) bleibt auch ohne Vorstandsmandat Ausschussvorsitzender beim landwirtschaftlichen Wegebau.

Als Prüfungsausschussobmann wird Günther Lichtenschopf von der SPÖ nominiert.

Das künftige FPÖ-Gemeinderatsduo Alexander Hauer und Isabella Vorlaufer.
privat

Fix ist inzwischen auch, wer für die FPÖ in den Gemeinderat einziehen wird: Es sind dies der Listendritte Alexander Hauer und die Listensiebente Isabella Vorlaufer.