Betreuungszentrum Wieselburg: Senioren fühlen sich „pudelwohl“

Erstellt am 26. Februar 2022 | 11:14
Lesezeit: 2 Min
Die Gäste im Tagesbetreuungszentrum in Wieselburg haben in den letzten Monaten eifrig gebastelt, gemalt und ihrer Kreativität freien Lauf gelassen.
Werbung

Ein strukturierter Tagesablauf kombiniert mit guter Betreuung, angepasst an die individuellen Bedürfnisse, und gemeinschaftlichen Erlebnissen. Diese Punkte stehen im Tagesbetreuungszentrum Wieselburg (TBZ) ganz oben auf der Prioritätenliste und werden seit mittlerweile bereits eineinhalb Jahren aktiv gelebt.

Dabei zählen Feste im Jahreskreis wie der Fasching zu Fixelementen und sind bei den Besuchern besonders beliebt. „Vor allem das Vorbereiten und Feiern in der Gemeinschaft wird besonders geschätzt“, weiß TBZ-Leiterin Ingrid Handl und freut sich über die gute Entwicklung.

Mittlerweile hat die gemeinsame Einrichtung der Gemeinden Wieselburg Stadt und Land an vier Tagen in der Woche (Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag) jeweils von 8 bis 16 Uhr geöffnet. „Zurzeit besuchen uns durchschnittlich zwölf Seniorinnen und Senioren pro Tag – bis zu 15 Tagesgäste wären möglich. Einige Gäste kommen täglich, andere wiederum nur an einzelnen Tagen“, sagt Ingrid Handl.

Die Tagesgäste, im Alter zwischen 70 und knapp 100 Jahren, kommen aus Wieselburg und den Umlandgemeinden und fühlen sich sehr wohl in der Einrichtung. „Wir unternehmen sehr viel zusammen, haben Spaß und verbringen unsere Zeit in einer wunderbaren Gemeinschaft. Wir helfen uns gegenseitig und geben aufeinander Acht – eigentlich wie in einer großen Familie. Also ich bin sehr gerne da und genieße jeden Tag, den ich hier verbringen darf“, meint eine zufriedene Seniorin.

Aktivitäten wie basteln, singen, Karten spielen, Spaziergänge, aber auch Erinnerungstrainings und das gemeinsame Vorbereiten von Mahlzeiten stehen ebenso auf dem Programm wie notwendige Ruhephasen. -ce-

Werbung