PVZ Purgstall: Sechs neue „Hausärzte“ in einem Haus

Erstellt am 29. März 2022 | 11:00
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8315862_erl13pgs_pvz_besuch_aussen_3.jpg
Vor der Eröffnung bekam das PVZ Purgstall noch Besuch: Bürgermeister Harald Riemer, die PVZ-Ärzte Leopold Auer und Thomas Bandur, Landesrat Martin Eichtinger, Norbert Fiedler (ÖGK) und PVZ-Manager Philipp Schramhauser (von links).
Foto: Karin Katona
Ab 1. April sind die Ärzte am Kirchenplatz täglich von 7 bis 19 Uhr für Patienten da.
Werbung
Anzeige

In der Erlaufgemeinde beginnt diese Woche eine neue Ära der medizinischen Versorgung: Das Primärversorgungszentrum auf dem Kirchenplatz nimmt am 1. April um sieben Uhr seinen Betrieb auf. An fünf Tagen in der Woche werden hier nun zwölf Stunden täglich, von sieben bis 19 Uhr, Mediziner ihren Dienst versehen.

Sechs praktische Ärzte sind es insgesamt, die sich zu einer gemeinsamen Ordination zusammengetan haben. Das Primärversorgungszentrum ist aber viel mehr als eine Gemeinschaftspraxis.

Das Angebot der Allgemeinmedizin wird noch durch zusätzliche Leistungen ergänzt. Im PVZ stehen unter anderem Physiotherapie, Logotherapie, Psychologe, Diätologie, Logopädie und Wundmanagement zur Verfügung. Durch Zuweisung eines Arztes können Patienten drei bis fünf Akuttermine wahrnehmen, bis eine weiterführende Therapie organisiert ist. Diese Leistung wird von der Gesundheitskasse übernommen. So kann für die Patienten die bestmögliche Rundum-Versorgung gewährleistet werden.

Purgstall hat sechstes PVZ in Niederösterreich

„Primärversorgungszentren wie das PVZ Purgstall sind die Zukunft der medizinischen Betreuung“, sagte auch Landesrat Martin Eichtinger (ÖVP) bei der Besichtigung des Zentrums am Montag. Purgstall ist nach den Standorten St. Pölten, Böheimkirchen, Schwechat, Schwarzatal und dem Primärversorgungsnetzwerk Melker Alpenvorland das sechste Primärversorgungszentrum in Niederösterreich. Weitere werden folgen. Norbert Fiedler, Landesstellenausschussvorsitzender der Gesundheitskassa (ÖGK), hob den Wert des PVZ als Gesundheits-Gesamtpaket hervor.

Strahlen sah man beim Termin auch Bürgermeister Harald Riemer und Allgemeinmediziner Leopold Auer. Ersterer, weil für die Gemeinde mit dem PVZ ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen ist, in den man viel Energie und Arbeit gesteckt hat. Und Zweiterer, weil er als eingesessener Arzt mit seiner Ordination in das neue PVZ eingezogen ist und etwas von seiner Verantwortung mit den jungen Kollegen teilen kann. Thomas Bandur, Julia Gassner, Dieter Grünberger, Maria Hofmann-Schreil und Joachim Lindner sind Ärzte für Allgemeinmedizin, die über diverse Zusatzausbildungen verfügen und so ein breites medizinisches Spektrum abdecken. Gemeinsam werden sie auch Bereitschaft laut Wochenenddienstplan leisten.

Weiterlesen nach der Werbung