Purgstall: Erste Anschlüsse noch heuer

1.200 Purgstaller Haushalte profitieren bald von schnellem Internet: In der Mariazellerstraße fand der Spatenstich für die Verlegung des neuen Glasfaser-Netzes statt.

Erstellt am 15. Juli 2021 | 06:39
Glasfaser Bezirk Scheibbs
Christian Müller, Bürgermeister Harald Riemer, Landesrat Jochen Danninger, Landtagsabgeordneter Anton Erber, Angela Stransky (Breitbandholding NÖ), Reinhard Baumgartner (noegig), Vizebürgermeister Erik Hofreiter.
Foto: KK

Im Rahmen einer kleinen festlichen Zusammenkunft wurde in Purgstall der Spatenstich für das neue Glasfaernetz vorgenommen. Hier startet die NÖ Glasfaserinfrastrukturgesellschaft im Auftrag des Landes mit den Bauarbeiten für etwa 1.200 Glasfaseranschlüsse.

Digitalisierungslandesrat Jochen Danninger bekräftigte anlässlich des Spatenstichs: „Niederösterreich hat ein international viel beachtetes Modell für den Ausbau einer öffentlichen Glasfaserinfrastruktur. Wir haben schon lange vor der Corona-Krise mit der Umsetzung begonnen. Jetzt profitieren wir gleich mehrfach davon. Kurzfristig sorgen wir für Arbeitsplätze in der Bauwirtschaft. Mittel- und langfristig schaffen wir die Basis für eine erfolgreiche Digitalisierung des ländlichen Raums.“

Purgstall hat in den vergangenen Jahren intensiv auf den Glasfaserausbau hingearbeitet. Bei Tiefbauarbeiten wurden bereits Leerrohre für Glasfaser verlegt. Die Bevölkerung der Gemeinde hat Glasfaseranschlüsse bestellt und so dafür gesorgt, dass die Mindestbestellquote von 42 % deutlich überschritten wurde.

„Wir können es kaum erwarten, dass die ersten Anschlüsse ans Netz gehen. Ich freue mich darüber, dass wir die partnerschaftliche Umsetzung des Projekts in hohem Tempo vorantreiben“, so Bürgermeister Harald Riemer. „Aktuell läuft alles nach Plan. Wir gehen also davon aus, dass die ersten Anschlüsse bereits Ende dieses Jahres ans Netz gehen werden“, beschreibt Landesrat Danninger die nächsten Schritte.

Für die Erschließung der 1.200 Adressen werden in Purg stall etwas mehr knapp 140 Kilometer Glasfaserkabel verlegt. Dafür werden fast 35 Kilometer Trasse gegraben. Das Investitionsvolumen dafür beträgt insgesamt 3,8 Mio. Euro. Die Bauarbeiten werden von der Firma Traunfellner ausgeführt.