Chris Bertl: „Hoamat“ soll ins Radio kommen

Erstellt am 02. April 2020 | 03:45
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7848219_erl14online_chrisbertl_hoamat_3
Mit seinem Lied „Hoamat“ möchte Schlagersänger Chris Bertl die Menschen in Zeiten der Coronakrise aufmuntern. 
Foto: privat
Schlagersänger Chris Bertl aus Göstling hat derzeit ein großes Ziel: Sein neuer Song „Hoamat“ soll von den heimischen Radiosendern gespielt werden.
Werbung
Anzeige

Das Lied erzählt von Heimatverbundenheit und der Schönheit Österreichs. Für das Video zum Song hat sich der sympathische Sänger etwas Besonderes einfallen lassen: „Ich habe auf meiner Facebook-Fanseite einen Aufruf an meine Fans gestartet, mir Fotos unserer wunderschönen Heimat zukommen zu lassen, um diese dann in das Video einbauen zu können. Die Rückmeldungen waren überwältigend!“ Auf diese Weise sei ein berührendes, sehr persönliches Video entstanden. „Ich habe unendlich viele schöne Fotos von Menschen aus ganz Österreich bekommen“, freut sich Chris Bertl. „Dieser Zusammenhalt in Österreich zeigt gerade, wie großartig unser Land ist. Deswegen möchte ich dazu beitragen, dass die Menschen wissen, was wir an unserer Heimat haben.“
 

Werbung