Hochkar Bergbahnen: Der beste Family-Berg. Die Hochkar Bergbahnen erhielten die Gütesiegel „Beste Österreichische Sommer-Bergbahn“ in den Kategorien Family-Berg und Panorama-Naturerlebnis.

Erstellt am 03. Mai 2018 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7238844_erl18goestling_sommer_hochkar.jpg
Verleihung der Auszeichnung „Beste Österreichische Sommer-Bergbahn“, von links: Helmut Holzinger, Andreas Buder (beide Hochkar Bergbahnen), Maria Hofer (Gletscherbahnen Kaprun, Sprecherin BÖSB) und Markus Redl (Hochkar Bergbahnen).
WKÖ/FV Seilbahnen

Das Ferry Porsche Congress Center in Zell am See war am vergangenen Mittwoch Schauplatz der Gütesiegel-Verleihungen der besten Sommer-Bergbahnen Österreichs. Mittendrin statt nur dabei waren die Hochkar Bergbahnen. Helmut Holzinger, Markus Redl und Andreas Buder durften für die Hochkar Bergbahnen die Gütesiegel in den Kategorien Family-Berg und Panorama-Naturerlebnis entgegennehmen.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Sie ist der Lohn für unsere Aktivitäten und Innovationen der letzten Jahre, mit denen wir das Hochkar zu einem spannenden Urlaubs- und Ausflugsberg für die ganze Familie entwickelt haben“, betonte Andreas Buder, Prokurist der Hochkar Bergbahnen GmbH.

Es werden nur jene Bergbahnen mit dem Gütesiegel „Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen“ ausgezeichnet, die den Gästen mit nachvollziehbaren Kriterien einzigartige Urlaubserlebnisse garantieren sowie abwechslungsreiche Angebote und Attraktionen bieten. Durch eine Re-Zertifizierung alle drei Jahre wird den Gästen eine laufend hohe Qualität gesichert.

Die Auszeichnung im Bereich „Panorama“ steht in sehr enger Verbindung mit der Hochkar360°Skytour, die 2015 eröffnet wurde und mittlerweile 10.000en Menschen jeden Sommer einen atemberaubenden Ausblick über die herrliche Region ermöglicht. Auf dem 900 Meter langen Rundweg in 1.750 Meter Höhe lässt sich für die ganze Familie die herrliche hochalpine Welt des Hochkars spektakulär erleben und die Aussicht auf mehr als hundert 2.000er genießen.

Family-Berg: Almbua auf Wanderschaft

Die Auszeichnung im Bereich „Familien“ steht in Zusammenhang mit zahlreichen Neuerungen in der Wander- und Urlaubsdestination. Neu ist etwa der „Bergmandl“-Klettersteig. Dieser 250 Meter lange Kinder- und Familien-Klettersteig mit Schwierigkeitsgrad B/C ist bequem in 45 Minuten zu durchsteigen. Neu ist auch der Almspielplatz zwischen Latschenalm und JUFA Hotel. Dort finden Kinder zahlreiche naturnahe Spielelemente für ein spannendes und lehrreiches Erleben der herrlichen Almlandschaft.

Seit heuer können die kleinen Gäste mit dem Almbua auf Entdeckungsreise gehen. Der Almerlebnispass weist den Weg zu den unterschiedlichen Stationen der Wanderung, an denen die Kids gemeinsam mit Hochkar Fredl, dem neuen Bergsommer Begleiter, vieles entdecken und erleben können. Ausgangspunkt für die Almerlebnis-Wanderung ist die Talstation, hier erhält man an der Kassa auch den Erlebnispass für ein spannendes Almerlebnis.