Planung für neuen Kindergarten läuft. Architekten-Entwurf für neuen Kindergarten in Göstling fixiert. Erste Aufträge zur Planung wurden einstimmig vergeben.

Von Claudia Christ. Erstellt am 23. Oktober 2020 (11:55)

Die Planungen für den neuen Kindergarten in Göstling laufen auf Hochtouren. Wie bereits berichtet soll auf dem Gelände der bisherigen Kinderbetreuungsstätte bis September 2022 ein völlig neues Gebäude entstehen. Kostenpunkt: 2.491.500 Euro.

Die Finanzierung des fünfgruppigen Kindergartens inklusive Tagesbetreuung wird vom Land NÖ mit 100 Prozent gefördert. „Jetzt ist es wichtig, dass wir bis 16. November alle Unterlagen zusammenhaben, denn das ist der letzte Aufruf für die Einreichung der Förderung“, erklärte VP-Bürgermeister Friedrich Fahrnberger bei der Gemeinderatssitzung am Freitag.

Zugleich stellte er das Siegerprojekt des dafür ausgeschriebenen Architektenwettbewerbes dem Gremium vor. Dieses wurde von einer vierköpfigen Jury aus schlussendlich zwei Entwürfen einstimmig ausgewählt. Der Zuschlag, unter der Vorgabe so wenig Grünfläche wie möglich zu verbauen, erging an Architekt Christian Mang aus Krems. Er überzeugte mit seinem Objekt eines zweigeschoßigen Baues mit Satteldach. Dabei werden im Erdgeschoß drei Gruppen, im Obergeschoss zwei Gruppen untergebracht sein. Die Kellerräume und der Garten bleiben unverändert erhalten.

„Für die Erlangung des Baubescheides ist es nun notwendig, dass wir die Vergabe an die Subplaner heute beschließen, denn die erste Baubesprechung soll bereits in der nächsten Woche stattfinden“, sagte Fahrnberger.

Den Zuschlag für die Baustatik erhielt die Firma Stibl (12.400 Euro), für die Bauphysik die Firma Deseyve (7.400 Euro) und die Bauaufsicht wird von der Firma Planbau (39.500 Euro) durchgeführt. Die Brandschutzplanung wird von der Firma Mang für 7.500 Euro und die Gebäudetechnik von der Firma Elcons für 33.000 Euro übernommen. Alle Beschlüsse wurden einstimmig gefällt und an die Billigstbieter vergeben. Der Baubeginn für den Kindergarten ist für Ende Juni/Anfang Juli des kommenden Jahres angesetzt.

Wohnungsvergaben im Generationenhaus

Bereits in vollem Gange ist der Bau des nahegelegenen Generationenhauses. Am Mittwoch der Vorwoche fand für die Interessenten bereits eine Informationsveranstaltung bezüglich Wohnungsgrößen, Ausstattung und Mietkosten statt. Gebaut werden 34 Wohnungen im Niedrigenergieverfahren von der Wohnbaugenossenschaft Frieden. „Das Feedback bei der Infoveranstaltung war besonders gut. Die interessierten Mieter waren vom Preis-Leistungsverhältnis begeistert“, freut sich der Bürgermeister. Die Vergabeliste soll bereits in den nächsten 14 Tagen für Anmeldungen aufliegen.

Nähere Informationen zur Wohnungsvergabe gibt es im Gemeindeamt Göstling und bei der Wohnbaugenossenschaft Frieden. Bis Ende 2021/Anfang 2022 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein.